Middendorff, Alexander Theodor v.

Landwirt und Naturforscher

* St. Petersburg 6. 8. 1815
† Hellenorm (Livl.) 16. 1. 1894

V.: → Theodor v. M.; M.: Sophie Johannson; ⚭ St. Petersburg 12. 4. 1850 Hedwig Elisabeth v. Hippius, † 1868. Schulbesuch in Reval. 3. Gymn. u. Pädagogium in St. Petersburg. 1832-37 stud. med. in Dorpat, Dr. med. - 1837-38 zool. Studien in Berlin, Erlangen, Breslau u. Wien. 1839-42 a. o. Prof. d. Zool. an d. Univ. Kiev. 1840 mit → K. E. v. Baer am Weißen Meer u. in Lappland. 1843-45 Leiter e. Expedition in d. äußersten Norden u. Osten Sibiriens. Mitgründer u. 1845 Vizepräs. d. Russ. Geogr. Ges. (gr. gold. Konstantin-Medaille). 1845-50 Adjkt., 1850-52 a. o. u. 1852-65 o. Mitgl., 1855-57 ständ. Sekt. u. 1865 Ehrenmitgl. d. Akad. d. Wiss. in St. Petersburg (gr. gold. Baer-Medaille). Doz. f. Hippologie an d. Garde-Kav.-Schule. Unterrichtete d. Thronfolger Nikolai Aleksandrovic in naturwiss. Fächern. 1867, 1869 u. 1870 Reisebegleiter d. Gfst. Aleksej u. Vladimir Aleksandrovic in Südrußland, Sibirien u. im Ausland. 1878 wiss. Reise nach Turkestan. 1883 u. 1884 Reisen in d. nördl. Gouv. Rußlands zur Begutachtung d. dort. Rindviehzucht. 1859-60 Präs. d. Kais. Freien Ökonom. Soz. in St. Petersburg. GehRat. Seit 1857 Fideikommißbes. v. Pörrafer, Hellenorm u. Samhof (Livl.). Zog 1860 nach Livland. 1860 livl. Indigenat. 1862-82 Präs. d. Livl. Gemeinnütz. u. Ökonom. Soz. - Begründer d. balt. roten Rinderrassen. Führte d. Ardenner Pferd u. asiat. Bäume (vor allem d. sibir. Lärche) ein. Förderte d. Bauernstand. Gründer d. Rujenschen Landw. Ver. (mit Küster Schwech). Pernau-Fellinscher Kreisdeput., trat f. e. radikale Reform d. Landesverfassung ein. 1887 Dr. h. c. d. Univ. Dorpat. Ehrenmitgl. d. Berl. Geograph. Ges. u. a. Ges. (gr. gold. Victoria-Medaille d. Geogr. Ges. in London). Nach ihm wurden 17 Tiere, 11 Pflanzen u. 3 geograph. Bezeichnungen benannt.

Werke:

zool., paläontolog., landwirtschaftl. u. a. Abhh.; Expeditionsberichte, u. a.: Reise in den äußersten Norden u. Osten Sibiriens ... (4 Bde., 1848-75)

Nachweise:

GH Livl. 2,905, 908 f.; ADB 52, 387-95 (L. Stieda); Poggendorff 11, 148; III, 913; Alb. Acad.; Ratzeburg, Forstwiss. Schriftstellerlex. (Berlin 1872); Balt. Waidmannsbl. III, 3 (1903, G. Schweder); EBL, T (J. Piiper); Stryk 1; Tobien, Rittersch. 1,147; 2,67 ff.; Wittram, Meinungskämpfe, 39-41; Schultz, Parkanlagen, 80; Th. Lackschewitz, A. Th. v. M., in: Jb. d. balt. Dtt. 1961, 112-18; ders., Vorfahren u. Nachkommen d. H. E. v. Hippius, 1797-1871 (Köln 1962), 17; K. Kirt, A. Th. M'i päritolust ja tema tegevusest Hellenurmes, in: Loodusuurijate Seltsi Aastaraamat 59 (Tallinn 1969), 224 ff.; E. Kumari, A. F. M. - E. A. M. (russ., Tartu 1963); F. Th. Köppen, Bibliotheca Zool. Rossica (St. Petersburg 1907); Ornis 90 (1942), 336 f. (G. Quäbicker); P. B. Jürgenson, The rote of A. Th. M. in the advances of Russian zoogeography, in: Bjulleten' Moskovskogo O-va Ispytatelej prirody, Otd. biolog. 66 (1961), 138-49; Nölle, Balt. Adel, 118-23; N. J. Leonov, A. F. M. (Moskva 1967); Gebhardt, Ornith., 242 f.; Raikov, → K. E. v. Baer (1968); K. Päid, A. M., in: Teaduse ajaloo lehekülgi Eestis (Tallinn 1968), 153-64; Nekr.: Ornitholog. Jb. 5 (1894), 221-33 (R. Blasius); → Blumfeldt/Loone; → Nachtrag

Bibliographie:

Arnim, Int. Pers. Bibl

Porträts:

Ölgem.; Stahlstich Rig. Alm. 1888; Jb. d. balt. Dtt. 1961; Päid