Middendorff, Theodor* Johann (Thure Jean) v. (1776-1856)

0000000010355623 [isni.org, viaf.org], ♂, Pädagoge

Genealogie

V.: Hermann Johann M., Pastor, Propst u. Konsist.-Rat

M.: Anna Elisabeth, geb. Striecker

* 1776-04-28 Karusen (Estl.)
+ 1856-02-04 Pörrafer (Livl.)

(OO St. Petersburg 1824-09-17 Sophie Johannson (Estin).

K.:

  1. Middendorff, Alexander* Theodor v. (1815-1894)

Haupteintrag

Domschule in Reval. 1795-98 stud. phil. in Jena, 1798 Dr. phil. - 1802 Venia concionandi in Reval. Seit 1804 in St. Petersburg, Lehrer d. dt. Sprache, 1811-12 Insp. d. Pensionen d. Gymn., 1812 mit d. Schülern in d. Gouv. Olonets evakuiert. 1813-15 Adjkt.-Prof., 1815-18 o. Prof. f. Latein am Pädagog. Haupt-Inst., 1818-28 Insp. e. Lehrerinst., 1823-27 Dir. d. (später 3.) Gymn. - 1828-46 Dir. d. neugegr. Pädagog. Haupt-Inst. (z. Ausbildung v. Professoren f. russ. Univ.). 1846 GehRat. Im Einvernehmen mit d. Min. d. Volksaufklärung Fst. Carl v. Lieven u. Gf. S. S. Uvarov bestrebt, d. Erziehung d. Jugend auf „wahres lebendiges Christentum“ zu gründen. Bes. v. Pörrafer (seit 1817, -1820 Pfandbes.), Hellenorm u. Samhof (Livl., seit 1850), seit 1853 Fideikommiß

Porträts

Ölgem. (1818), Lith. v. Klünder; Ölgem. v. Jebens; Dt. Familienarchiv.

Nachweise

DBBL: S. 522

GH Livl. 2,908; GH Estl. 3,162; Adelheim, Rev. Ahnentaf., 206; Stryk 1, 135, 312; Žurnal min. nar. prosv. 165, S. 134 (Gesch. d. 3. Gymn.); Voronov, Ist.-stat. obozrenie, 133; Amburger, Behörden; Stieda, Alt-Dorpat; → Nachtrag: Th. Lackschewitz, A. Th. v. M., Her­kunft und Vorfahren, in: Dt. Familienarchiv 43 (Neustadt a. d. Aisch 1970), 117-36.

Datenbank

  1. Erik-Amburger-Datenbank (IOS): 73019
  2. GND: 117026743
  3. Geni: 6000000011646545095