Lackschewitz, Paul Moritz Alexander

Dipterologe, Salikologe

* Rappin (Livl.) 9. 4. 1865
† Libau 8. 3. 1936

V.: Alexander L., Arzt; M.: Sophie, geb. Kauzmann; ⚭ I Carskoe Selo 4. 6. 1893 Hedwig v. Middendorff (T. v. Alex. v. M.), OIO 1913; ⚭ II Pleskau 22. 2. 1915 Magdalene Buschmann. In Dorpat 1875-83 Privatgymn., 1883-90 stud. med., 1884-86 Assist. am Zool. Inst. (b. Braun), 1887-88 Assist. am Inst. f. vergl. Anatomie u. Entwicklungsgesch. (b. → E. Rosenberg), 1893 Dr. med. - 1884 zool. Sammelreise nach d. Solovecki-Inseln im Weißen Meer. 1890-92 Assist. am Alexander-Hospital in St. Petersburg. Seit 1893 prakt. Arzt in Libau, 1895-1903 auch Ordinator am Städt. Krankenhaus. Zugl. florist. Studien in d. halt. Provinzen u. Arbeiten über d. Systematik d. Weidengewächse d. Palaearktis. 1911 salikolog. Forschungsreise nach Novaja Zemlja u. russ. Lappland mit Enander u. Floderus. Mitarb. an d. „Flora caucasica critica“ v. Kuznecov (Ms. im Botan. Garten in Leningrad) u. an d. „Flora sibirica“ v. Borodin. Seit 1914 Arbeiten über Systematik d. Zweiflügler (Dipteren) unter Auswertung Internat. Materialien. Ausgezeichneter Systematiker. 1923 Ehrenmitgl. d. Naturforsch.-Ver. in Riga. Nach ihm sind 4 Dipterenarten, 1 Herbarium u. 1 Salixart benannt.

Werke

ca. 40 Abhh., vor allem über Weidengewächse u. Dipteren (über 60 neue Arten); Herbarium (in Stockholm); Insektensamml. im Naturwiss. Museum, Berlin

DBBL

Seite 437
Seite 437

Nachweise

Alb. Liv.; Brennsohn, Kurl.; EBL, T (H. Kauer, K. Eichvald); Loodusevaatleia Nr. 3 (Tartu 1935; Vilberg); Nekr.: Lib. Ztg. 1936 Nr. 56; KorrespBl. 62 (1937), 20-30 (H. v. Knorre, verkürzt in: Daba un zinätne 3 [1936], 153 f.); Konowia 15 (1936), 171-75 (Lindner); Eesti Loodus 1937; Balt. Beob. 7 (1936) Nr. 4

Bibliographie

KorrespBl. Riga 62; ferner: Acta horti botan. Jurjeviensis 1902, 1903; Revue d'entomologie de l'URSS 34 (1955), 292-97 u. 43 (1964), 710-33

Porträts

KorrespBl. Riga 62; Daba un zinätne 3; Konowia 15; Liv.-Bildarchiv