Mettig, Constantin Gottfried Karl

Historiker

* Dorpat 20. 7. 1851
† Riga 30. 3. 1914

V.: Constantin M., Kaufm. u. Alt. d. St. Marien-Gilde; M.: Amalie, geb. Martinsohn; ⚭ I Carola Schmidt, †; ⚭ II Anna Schmidt (Schw. d. 1. Fr.). Gymn., 1871 stud. med., 1871-76 stud. hist. in Dorpat (b. → R. Hausmann; 1875 gold. Bradke-Medaille), Cand. hist., 1877 Oberlehrer-Ex. - In Riga 1877-80 stellv. wiss. Lehrer am Stadtgymn., seit 1880 Oberlehrer d. Gesch. u. seit 1891 Insp. d. Stadt-Realschule. 1896-1900 auch Doz. f. Gesch. d. 19. Jh. am Polytechnikum. StRat. Präses d. Kuratoriums d. Taubstummenanst. d. Liter.-prakt. BgrVerb.; 1878-81 Sekr., 1885-1914 Mitdir. d. GGuA; hielt zahlt. Vorträge. Seit 1881 Mitarb. an d. Jahresber. d. Geschichtswiss. (Berlin). Korresp. Mitgl. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat, (1887) u. d. Estl. Liter. ges., Reval, (1897).

Werke

zahlr. Aufsätze u. Abhh. z. balt. Gesch.; Illustr. Führer durch Riga (1892); Die Geschichte der Stadt Riga (1897); Balt. Städte ('1905); (mit → W. Stieda:) Schragen der Gilden und Ämter der Stadt Riga bis 1621 (1896)

DBBL

Seite 510
Seite 510

Nachweise

Alb. fr. Rig. 1910 u. 1963; Alb. Polyt.; EBL (R. A. Cederberg); Schweder, Domschule, 120; Nekr.: Rig. Rdsch. 1914, Nr. 74 (B. Hollander); SB Riga 1914, 44-49 (B. Hollander); → Livl. GeschLit. u. Blumfeldt/Loose

Bibliographie

SB Riga 1914, 49-64 (A. Poelchau)

Porträts

111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1905, 43