Lilienfeld, Jakob Heinrich v. (1716-1785)

Entitätstyp: Mensch

ID

    1. BBLD: 000000010904899X [isni.org, viaf.org] (Suche in: 'Haupteintrag')
    2. GND: 119515830

Genealogie

V.: Carl Gustav v. L.

M.: Gertrud, geb. Rosencron, aus Reval

Geschlecht: männlich

* 1716-11-20 Addinal (Estl.)
+ 1785-07-01 Riga

OO 1746 Christina v. Fick (V: Heinrich v. F.)

K.:

  1. Lilienfeld, Karl* Magnus v. (1754-1835)

Rolle

Schriftsteller

Haupteintrag

Ca. 1733 im Adl. Landkadettenkorps in St. Petersburg. 1741-43 Gesandtschaftskavalier an d. russ. dipl. Vertretung in Paris. Infolge d. Verbannung d. Schwägerin (s. Carl v. L.) aus Paris abberufen. Verzichtete auf weiteren Dienst im Heer, als Major verabschiedet. Lebte in Moisama, dann Arrendator v. Kronsgütern in Estland. Seit 1746 in Neu- Oberpahlen. Stand in Verbindung mit Hupel, Gadebusch u. Chr. D. Lenz. Gesellschaftskrit. u. sozialreformator. Schriftsteller. D. im „Neuen Staatsgebäude" vorgeschlagene Errichtung e. europ. Staatenbundes mit d. Ziel friedl.Streiterledigung durch e. europ. Gerichtshof fand in d. zeitgenöss. Staatsrechts wiss. lebhaften Widerhall. Holst. Etatsrat u. später Geh. Leg.-Rat.

Werke

Gelegenheitsgedichte; Lustspiele: Neujahrs-Wunsch (1758); Uranie (1766, £ 1778), Die Stärke der Weltweisheit; IS Staatsgebäude, In drey Büchern (Lei 1767); Versuch einer neuen Theodicee (] 1778); Abh. über d. Preisfrage d. Kais. Fr Ökonom. Ges. in St. Petersburg, betr. Eigentum u. d. Freiheit d. Bauern (V Aufsatz mit e. Plan, Livlands Glück zu fördern (Ms., 1780 d. Livl. Ritterschaft v gelegt).

Bibliografie

R/N

Nachweise

  1. DBBL: S. 459

GH Livl. 1, 376; GH Estl. 2, 110; GB B 5, 175; A. v. Hansen in: Balt. Famg. Mi N. F. 2 Nr. 8 (1952) u. 3 Nr. 2 (195, R/N; Stryk 1, 380 f.; Sivers, Dt. Dichter, 1 Gadebusch, Livl. Bibi. 2, 181; Nord. Misc. (1782), 207; 18 (1789); Behrsing, 54; (H. Wistinghausen,) J. H. v. L., Ein Menschenfreund und Europäer des 18. Jh., in: Ar- beitsbr. Dt.-balt. Jugend 4 (1960/61) Nr.4, 12-14; Redlich 212; Gottzmann 838 f.; EEVA