Lenz, Christian David

Geistlicher

* Köslin (Pomm.) 26. 12. 1720
† Dorpat 14. 8. 1798

V.: Johann Jacob L., Kupferschmiedemeister; M.: Maria, geb. Zikkel; ⚭ I 11. 10. 1744 Dorothea Neoknapp, aus Past. Neuhausen (Livl.), † 1778; ⚭ 11 4. 6. 1779 Christina Margaretha, geb. Eichler, verw. Rulcovius, † 1796. Unterricht in Köslin. Waisenhaus u. 1737 -40 stud. theol. in Halle. Seit 1740 in Livland, Hauslehrer b. v. Liphart in Nötkenshof. 1742-49 Pastor in Serben u. Drostenhof. 1749-58 Pastor in Seßwegen, 1751 auch Propst d. 2. Wendenschen Kreises. 1759-79 Oberpastor zu St. Johannis in Dorpat, zugl. Ass. d. Konsistoriums u. Aufseher d. Stadtschule. Seit 1779 Gen.-Sup. u. Praeses ecclesiasticus d. Livl. Oberkonsistoriums in Riga. Streng pietistisch gesinnt, kritisierte d. zunehmende Verweltlichung d. Predigerstandes. Sympathisierte mit d. Brüdergem. u. bemühte sich um d. Schulen auf d. Lande. Verbesserte 1784 d. livl. Gesangbuch. Näherte sich später d. neu erstarkten Orthodoxismus. Beging am 24. 6. 1792 s. 50jähr. Amtsjubiläum, zugl. d. 25jähr. s. S. → Friedr. David L. u. d. Ordination s. Enkels Chr. D. Moritz.

Werke

Predigten u. a. relig. Schriften; lett. Predigtbuch (1764); Gelegenheitsgedichte

DBBL

Seite 445
Seite 445

Nachweise

Kypke, 142-45; Falck, 14-16; ADB 18, 270 f. (J. Girgensohn); R/N u. Nachtr.; Baerent; Buchholtz, Fam. Schwartz; Schaudinn, 18, 34, 71 f., 95; Winkelmann Nr. 10682-85

Bibliographie

R/N u. Nachtr

Porträts

Gem. v. Barisien (1770), Stich v. Martin (1793); + Kypke; Medaille v. C. J. Krüger (1792)