Dehio, Karl Gottfried Constantin

♂, Pathologe

* Reval 1851-05-27
† Dorpat 1927-02-26

DBBL: S. 159

Genealogie

V.: Constantin D. (S. v. → Gottfr. D.), Juwelier; M.: Auguste, geb. Jencken; ⚭ I Heidelberg 1885-07-16 Käthe Meyer-Waldeck (Schw. d. Fr. v. → R. Hausmann u. → W. Schlüter), † 1890; ⚭ II Dorpat 1893-07-21 Elsbeth Treffner, † 1915; ⚭ III Dorpat 1916-07-16 Liddy, geh. Beckmann, verw. Grünhoff.

Kinder

T.: Elisabeth (Else) D. (* 1897), ⚭ Hueck, Schriftstellerin

Leben

1863-69 Gouv.-Gymn. in Reval. 1870-76 stud. med., 1876-77 Assist. an d. Therapeut. Klinik u. 1877 Dr. med. in Dorpat. Als Arzt 1876 im Serb.-Türk. u. 1877-78 im Russ.-Türk. Kriege. Studien in Deutschland, Österreich u. Frankreich. 1879-81 Assist. u. 1881-84 außeretatmäß. Arzt am Kinderhospital d. Prz. v. Oldenburg in St. Petersburg, zugl. freiprakt. Arzt. In Dorpat 1884-86 Doz. f. klin. Propädeutik, 1886-88 a. o. u. 1888-1909 o. Prof. f. spez. Pathologie u. Klinik, 1909 einer. - 1886-1903 Dir. d. Hospitalklinik, 1887-89 auch d. Univ.-Poliklinik u. 1903-17 Dir. d. Medizin. Klinik. WStRat. 1918 Rektor d. dt. Univ. Dorpat. 1899-1901 Präs., später Ehrenmitgl. d. Dorp. Naturforscher-Ges., 1894-1917 Vizepräs. d. Ges. zur Bekämpfung d. Lepra in Livland. 1890-1914 Mitred. d. St. Petersb. Medizin. Wochenschrift. Seit 1900 Correspondent étranger de la Société de therapeutique ä Paris. Seit 1901 Mitgl. d. Dr. Kongresses f. inn. Medizin. Ehrenmitgl. aller dt.-balt. Ärztevereine, d. Ver. dt. Ärzte in Moskau u. d. Ver. St. Petersb. Ärzte, d. Estl. Liter. Ges., Reval (1913; 1892 korresp. Mitgl.) u. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat

Bibliographie

Arnim, Int. Pers. Bibl

Nachweise

DGB 79, 53 f.; FamGesch., 31 f.; Alb. Est.; Hradetzky; Levickij 2, 178-85 (Autobiogr.); Engelhardt; Brennsohn, Livl.; ders., Estl.; Pagel, 382; EBL u. T (H. Koppel); Nekr. 1927: Eesti Arst, 223; Rev. Bote Nr. 50; Dorp. Ztg. v. 28. 2.; f. Else Hueck-D.: Thomson, Balt. Erbe, 50 f.; Kosch 2, 1079

Porträts

DGB 79, 53