Engelmann, Johannes August

Jurist

* Mitau 25. 6. 1832
† Dorpat 4. 9. 1912

V.: Ernst Georg E., Insp. d. Gouv.Gymn.; M.: Karoline Henriette, geb. Loopuyt; ⚭ Mitau 20. 5. 1862 Elisabeth v. Briskorn. 1845-50 Gouv.-Gymn. in Mitau. 1851-55 stud. jur. (gold. Preismedaille), Cand. jur., 1859 Mag. d. Zivilrechts, 1859-60 b. Min. d. Volksaufklärung u. 1867 Dr. d. russ. Zivilrechts in St. Petersburg. 1860-61 a. o. u. 1861-89 o. Prof. d. russ. Rechts in Dorpat. Las als Prof. einer. 1889-1900 russ. Zivilrecht u. 1889-93 auch russ. Zivilprozeß. WStRat. Trat energisch, aber vergeblich gegen d. Russifizierung d. Univ. auf. Hervorragender Kenner d. russ. Rechts u. bahnbrechender Erforscher d. russ. Rechtsgesch. (1859 u. 1868 kl. Uvarov-Medaille d. Akad. d. Wiss. in St. Petersburg). 1864-67 Präs. u. 1910 Ehrenmitgl. d. Gel. Estn. Ges.; 1908 Ehrenphilister d. Curonia. 1911 Ehrenmitgl. d. GGuA Riga. 1901 in d. Livl. Gouv.-Adelsgeschlechtsbuch eingetragen. Br.: Ernst August E. (1830-1858), Mag. jur., Prof. design. in Moskau.

Werke

Abhh. über russ. Zivilrecht (russ.); Die Leibeigenschaft in Rußland (1884); Staatsrecht des Kaisertums Rußland (1889); Aufsätze zur russ. u. balt. Gesch

DBBL

Seite 195
Seite 195

Nachweise

Dannenberg, 140; Alb. Cur.; Alb. Liv.; Levickij 1, 597-99 (M. Djakonov, E. Passek); Engelhardt; Hansen, Stammtaf. 2, 30; Nekr.: Zs. f. osteurop. Gesch. 3 (1913), 318 f. (O

Bibliographie

Arnim, Int. Pers. Bibl

Porträts

111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1901, 102; Engelhardt; Kal. d. Dt. Ver. 1913