Bock, Woldemar Bernhard Wilhelm Georg Heinrich v.

Landespolitiker

* KerseI (Livl.) 9. 11. 1816
† Bamberg 1. 2. 1903

V.: → Heinrich v. B.; M.: Sophia Auguste, geb. v. Wrangell; ⚭ Dorpat 27. 8. 1841 Sophia v. La Trobe (T. v. → F. v. L. T.). Häusl. Unterricht. 1835-37 stud. jur. in Dorpat. Ass. d. Landgerichts in Fellin. Vizepräs. d. livl. Hofgerichts. Bes. v. Schwarzhof (Livl.). Lebte 1857-66 in Riga, Mitarb. d. Balt. Monatsschrift. Anfangs liberaler, dann konservativer Landespolitiker. Regte 1862 Reformen d. Landesverfassung an. 1864 Hauptvertreter d. Livl. Ritterschaft in d. balt. Zentraljustizkommission. Seit 1845 Mitgl. u. 1864-66 Mitdir. d. GGuA Riga. Seit Nov. 1866 in Deutschland, um d. livl. Landesrechte, vor allem die d. ev.-luth. Kirche, gegen russ. Angriffe publizistisch zu verteidigen. Trat aus d. Livl. Ritterschaft aus. Seit 1881 röm.-kath.

Werke

jurist., hist. u. polit. Abhh.; Livl. Beiträge... (13, 1867-71); Kompositionen (u. a. Choräle)

DBBL

Seite 80
Seite 80

Nachweise

GH Livl. 1, 573, 578; Alb. Acad.; Tobien, Rittersch. 1, 127 f., 382-85; Wittram, Liberalismus, 32; ders., Meinungskämpfe 69-71; Rudolph, 278; EBL (P. Treiberg) u. T.; SB Riga 1934, 2, XXXI; Nekr.: → Livl. GeschLit. u. Blumfeldt/Loone

Bibliographie

Winkelmann; Blumfeldt/Loone

Porträts

1904 im Bes. d. GGuA Riga; IIl. Beil. d. Rig. Rdsch. 1903, 30