Hartmann, Gottlob David (1752-1775)

Entitätstyp: Mensch

ID

    1. BBLD: GND101001037 (Suche in: 'Haupteintrag')
    2. GND: 101001037

Genealogie

V.: Israel H., Schullehrer, seit 1755 Waisenschulmeister in Ludwigsburg

M.: Anna Rosine, geb. Burk

Geschlecht: männlich

* 1752-09-02 Roßwag (Enz)
+ 1775-11-05 Mitau, ⚰ St. Trinitatis-Kirche

ledig.

Rolle

Schriftsteller

Haupteintrag

Lateinschule in Ludwigsburg. Unterricht b. Ph. D. Burk [!LINK] (Br. d. M.) in Kirchheim. 1767-69 Klosterschule in Blaubeuren. 1769-71 Klosterschule in Bebenhausen. 1771-73 stud. in Tübingen, lebte im Stift, 1773 Mag. phil. - 1773 Dr. phil. d. Univ. Erfurt. 1773 in Stuttgart u. Zürich (b. Lavater u. Bodmer [!LINK]). V. Sulzer als Prof. d. Philosophie f. d. Academia Petrina in Mitau empfohlen, seit 1774 in Mitau, 1775 Prorektor. Befreundet mit Elisa v. der Recke

Werke

Bardengesänge; Horaz-Übersetzungen; „Jahresfeiern“ (1771 ff.); Kritiken; Sophion oder die Bestimmung des Jünglings (1773). B.: Lang, 37 ff.; R/N u. Nachtr

Bibliografie

Lang, 37 ff.; R/N u. Nachtr

Porträts

Zeichnungen in: J. K. Lavater, Physiognom. Fragmente 1 (1775); Stich v. Kütner; Ölgem., früher im FamBes.; Meyer, Acad. Petr

Nachweise

  1. DBBL: S. 300

R/N u. Nachtr.; Dannenberg, 4; Meyer, Acad. Petr., 78-80; Seraphim, Kurl., 260 f.; Behrsing, 50, 56 f.; W. Lang, G. D. H., Ein Lebensbild aus der Sturm- und Drangzeit, Von und aus Schwaben 7. H. (Stuttgart 1891); Werther in Kurland, in: BM 35 (1888), 515-21; E. Jehnisch, G. D. H. und die Mitauer Akademie, in: BM 1927, 70 ff; Redlich Lexikon S. 131; Gottzmann S.542ff.