Cröger, Carl

Historiker, Pädagoge

* Schlesien 29. 9. 1805
† St. Petersburg 25. 9. 1886

V.:...; M.:...; ⚭ ? Anst. d. Brüdergem. in Niesky. Stud. theol. in Breslau (ohne Abschluß), wurde Lehrer. 1841-45 Lehrer d. Krümmerschen Anst. in Werro. 184-47 Hauslehrer im Innern Rußlands. 1847-60 Lehrer an d. Schmidtschen Anst. in Fellin. 1860-67 Lehrer am Wiedemannschen Gymn. in St. Petersburg. Lebte als Privatmann in Deutschland u. 1873-86 in Dorpat. 1865 korresp. Mitgl. d. GGuA Riga. 1874 Ehrenmitgl. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat. .

Werke

Geschichte Liv-, Ehst- und Curlands (St. Petersburg u. Leipzig 1867 u. 1870); handschr. Nachlaß, früher im Besitz d. Gel. Estn. Ges

DBBL

Seite 152
Seite 152

Nachweise

EBL (R. Kleis); Nekr.: SB d. Gel. Estn. Ges. 1886, 301-03 (A. Hasselblatt); → Blumfeldt/Loone

Bibliographie

Winkelmann