Roenne, Karl Ewald v.

Offizier

* Reval 16. 5. 1663 (russ. Quelle; Kurl. Ritt.: 25. 12.)
† Grodno 9. 4. 1716 (russ. Quelle; Kurl. Ritt.: Brody 30. 12.)

V.: (Hermann Heinrich?) v. R., Kavalier d. Hzg. v. Kurland; M.: (Anna Marg., geb. v. den Brincken?); ⚭ Anna Luise v. Preen, aus Mecklenburg, Oberhofmeisterin d. Hzgn. Anna (Ivanovna) v. Kurland, seit 1728 a. Puhren (Kurl.). Nach eigner Angabe (Ustrjalov IV, 2 S. 268 abgedruckt) mit 10 Jahren Page am schwed. Hof, nach 10 Jahren (also 1683) im niederländ. Dienst (4 Jahre Trabant, 5 Jahre Kptn.), dann im sächs. Dienst, 1702 durch Patkul als Oberst f. d. russ. Dienst gewonnen, 1704 GenMaj., 1705 GenLt. 1702-07 Chef d. Drag.-Rgt. Roenne (Moskauer Drag.). 1703 Kdt. v. St. Petersburg. 1704 gegen → W. A. v. Schlippenbach in Estland erfolgreich, 1708 b. Holowczin beteiligt, siegte b. Krasnokutsk u. an d. Vorskla. 109 b. Paltova Kdr. d. linken Flügels (nach Verwundung durch Bauer ersetzt), mit Beförderung zum Gen. d. Kav. belohnt. Nahm 1711 im Pruthfeldzug Braila am gleichen Tage ein, an dem Peter mit d. Hauptheer am Pruth kapitulierte (Andreas-O.). 1711 -15 Kdr. d. Ukrain. Div., führte 1716 e. Korps nach Polen, wo er überraschend +. Stellte mit → G. J. v. Keyserling d. Verbindung zwischen Peter I. u. Hzg. Friedrich Wilhelm v. Kurland her. Sympathisierte 1711 mit d. Kandidatur Mensikovs f. d. kurl. Herzogsthron. Bes. v. Bershof (Kurl., 1710 belehnt). Pfandbes. v. Kensinghof (Kurl., -1712).

DBBL

Seite 638
Seite 638

Nachweise

Geschl.-Reg.; Kurl. Ritt. XVI/5; Nord. Misc. 15/17, 608; Seraphim, Kurl., 184, 187; RBS; d. gesamte milit. Literatur über d. Nord. Krieg; Amburger, Behörden

Porträts

Grav. v. F. Alkseev, 1901 im Bes. d. GGuA Riga