Mensenkampff, Adolph Wilhelm Ernst* v. (1840-1887)

000000011127868X [isni.org, viaf.org], ♂, Landespolitiker

Genealogie

V.: Karl Justus v. M., livl. Landrat, a. Königshof, Schl. Tarwast, Puderküll, Adsel-Koiküll, Kawast u. Osthof (Livl.)

M.: Job. (Jeanette), geb. v. Krüdener a. d. H. Neu-Suislep (Livl.)

* 1840-11-13 Dorpat
+ 1887-12-03 Falkenstein (Taunus)

OO Koil (Estl.) 1863-09-08 Marie Gfn. Nieroth.

K.:

  1. Mensenkampff, Max v. (1871-1922)

Haupteintrag

Schmidtsche Anst. in Fellin. 1859-63 (mit Unterbrech.) stud. jur. in Dorpat, Cand. jur. - Seit 1879 Bes. v. Puderküll, Königshof, Osthof u. Kawast. Ass. d. Pernauschen Landgerichts, Sekt. d. Kommission in livl. Bauernsachen, Beamter z. bes. Auftr. b. livl. Zivilgouv. in Riga (-1869), Hofgerichtsadvokat, Ass. d. Riga-Wolmarschen Oberkirchenvorsteheramtes. 1867-76 Delegierter d. Livl. Ritterschaft im Verwaltungsrat d. Rig. Polytechnikums. 1869-77 Ass. d. Livl. Hofgerichts. 1877-79 u. 1884-87 Kreisdeput. d. Riga-Wolmarschen Kreises. Mitgl. d. Schulkollegiums am Landesgymn. in Fellin. Seit Juni 1887 livl. Landrat. E. d. Führer d. linken Flügels d. liberalen Partei d. Ritterschaft. Trat erfolglos f. e. Reform d. Landesverfassung ein. Besaß 1876-82 mit Max v. Oettingen d. „Zeitung für Stadt und Land“ in Riga. Regte 1874 d. Gründung e. 2. livl. Landesgymn. an, das 1882 in Birkenruh b. Wenden eröffnet wurde

Werke

polit. Aufsätze; Autonomie und Selbstverwaltung, nach H. v. Samson's „Zur Verständigung“ beleuchtet (Dorpat 1880)

Porträts

Krusenstjern, 119; 111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1901, lo

Nachweise

DBBL: S. 507

GH Livl. 1, 384, 388; Stryk 2,193, 207, 220, 440 f.; Alb. Liv.; Wolff, Landräte; Tobien, Rittersch. 1, 287 f., 3525, 392-95; Wittram, Meinungskämpfe, 42, 48-54, 61, 140-43; Mensenkampff, Livl., 94-133; Nekr.: → Blumfeldt/Loone

Datenbank

  1. GND: 1193760984
  2. Geni: 6000000017733240433