Schweder, Gotthard

Naturforscher, Pädagoge

* Past. Loddiger (Livl.) 30. 12. 1831
† Riga 3. 1. 1913

V.: → Johann S.; M.: Sophie, geb. v. Reusner; ⚭ Ida Gehlhaar, aus Lemsal. Häusl. Unterricht. Gouv.-Gymn. in Riga. 1850-54 stud. astr. in Dorpat (b. → J. H. Mädler). 1855-59 Hauslehrer b. Landrat Stael v. Holstein in Testama (Livl.). 1860 Cand. astr. u. Oberlehrer-Ex. f. Math. u. Naturwiss. in Dorpat. In Riga 1861 Privatlehrer, 1862 Turnlehrer u. 1862-76 Oberlehrer d. Naturwiss. am. Real-, seit 1873 Stadt-Gymn., zugl. 1872-76 Insp. u. 1876-96 Dir. d. Stadt-Gymn.; 1875 stellv. Doz. f. Physik am Polytechnikum; 1876-88 Dir. d. Stadtschulen, 1896 pensioniert; StRat (Vladimir-O. 3. KI.). 1897-1907 Privatlehrer. 1878-90 Stadtverordneter. 1862-63 Sekt., 1873-75 Vizepräses, seit 1875 Präses, auch Red. d. Vereinsschriften, Museumsdir., Ehrenmitgl. (1887) u. Ehrenpräses (1910) d. Naturf. Ver. - 1896-99 Präses d. Diskutierabende u. d. Unterrichtskommission, auch Ehrenmitgl. d. Gewerbever.; Präses d. Schulrats d. Albertschule. 1895 korresp. Mitgl. d. Naturforscher-Ges. in Danzig. 1909 Ehrenmitgl. d. GGuA u. d. Ges. „Zoologischer Garten“ in Riga.

Werke

Aufsätze u. Abhh. über verschied. Gebiete d. Naturwiss., Personenkunde, Gesch., Vorgesch., wiss. Anstalten u. Veranstaltungen sowie Schulangelegenheiten; Lehrbuch d. Planimetrie (auch russ.); Die baltischen Wirbeltiere nach ihren Merkmalen (1901)

DBBL

Seite 715
Seite 715

Nachweise

Alb. fr. Rig. 1910 u. 1963; Alb. Polyt.; Schweder, Domschule, 112; Rig. Alm. 1903, 99-104; KorrespBl. Riga 43 (1900), V-XI; 57 (1915), I-XXXVII (Nekr. v. Pflaum u. K. R. Kupffer); 58 (1924), 9-11; 61 (1934), 51-55; Reg.-Bd. 1932 (Vorwort v. H. Meder); Autobiogr. (Ms., früher im Archiv d. Naturf. Ver.); H. Pflaum, Dir. G. S., Gedenkblatt in Anlaß s. 80. Geburtstages dargebracht (Riga 1912); Transehe, Vogelwelt, 186

Bibliographie

KorrespBl. Riga 57 (1915), XIX-XXXVII (582 Nrr

Porträts

111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1901, 99 ff.; Rig. Alm. 1903; KorrespBl. Riga 43 (Foto) u. 57 (Radierung); Ölgem., früher im Sitzungssaal d. Dommuseums