Schwartz, Johann Christoph

Bürgermeister, Jurist

* Riga 19. 1. 1722
† ebd. 7. 11. 1804

V.: → Adam Hinrich S.; M.: Anna Helena, geb. Gnospelius; ⚭ Riga 16. 3. 1748 Katharina Maria Fellmann, † 1795. Domschule in Riga -1741. Vorübergehend in St. Petersburg. 1741-44 stud. jur. in Leipzig. Bereiste Deutschland, Holland u. England. In Riga 1745 in d. Kanzlei d. Rats, 1746 Sekt. d. Kämmerei- u. Gesetz-Gerichts, 1750 stellv. Sekr. d. Stadt-Konsistoriums u. Sekt. d. Wettgerichts, 1752 Sekt. d. Landvogtei-Gerichts u. Hofsekr., 1753 Obersekr. u. Verwalter d. Syndikats-Geschäfte, 1757-60 Delegierter d. Rats in St. Petersburg. Seit 1761 Ratsherr, 1771 Obervogt, 1782-87 Bgm., 1767-72 Deput. Rigas in d. Großen Gesetzkommission in Moskau u. Mitgl. d. Spezial-Kommission d. Gerechtigkeitspflege in St. Petersburg. Befaßte sich mit livl. Rechtsgeschichte, Diplomatik u. Urkundenlehre. Mitarb. d. Nord. Miscellaneen. Befreundet mit → Fr. K. Gadebusch u. → J. Fr. Recke. 1803 Dr. phil. h. c. d. Univ. Dorpat.

Werke

rechtsgesch. u. a. Abhh.; Vollständige Bibliothek kurländ. u. piltenscher Staatsschriften, nach der Zeitfolge aufgestellt (1799). B.: FamGesch., 705-10; R/N; SB Riga 1889, 83-85

Kinder

1. Johann Christoph S. (1754-1824), Sekt., Ratsherr u. seit 1822 Bgm. in Riga; 2. Karl Georg S. (1760-1826), Kaufm. u. Alt. d. Gr. Gilde in Riga; 3. Valentin S. (1762-1820), Kaufm. u. Alt. d. Gr. Gilde in Riga, 1810 als Glied e. städt. Abordnung in St. Petersburg

DBBL

Seite 712
Seite 712

Nachweise

FamGesch., 609-39; DGB 37, 362 f.; ADB 33, 210-12 (H. Diederichs); RBS; Böthführ, Ratsl., 216 f.; R/N; J. Chr. S., biegt. Skizze, in: Albers Nord. Alm. 1807, 130-43; 111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1904, 83-86 (Hollandet); Rig. Alm. 1905, 101-27 (A. v. Berkholz)

Bibliographie

FamGesch., 705-10; R/N; SB Riga 1889, 83-85

Porträts

Kl. Gem. (1767) → FamGesch.; Gipsbüste v. Frischemann (ca. 1802) → Albers Nord. Alm. 1807, 130; 111. Beil. d. Rig. Rdsch. 1904; Rig. Alm. 1905