Richter, Christoph Melchior Alexander v.

♂, Historiker, Jurist

* Riga 1803-02-16
† ebd. 1864-03-30

DBBL: S. 629

Genealogie

V.: → Leonhard v. R.; M.: Anna Sophie, geb. v. Huhn; ⚭ Martha Hel. Eug. Freiin v. Budberg (Schw. v. → Andreas L. K. T. Frh. v. B.), † 1862.

Leben

1819-21 stud. cam. in St. Petersburg. 1821-23 stud. jur. in Dorpat, Cand. jur.; 1823 stud. dipl. et cam. in Göttingen. Dann in London u. Paris. 1825 Mag. phil. in Dorpat. Diente im Kollegium d. Ausw. Angel. in St. Petersburg. In Riga 1840-53 Rat, dann alt. Rat d. Livl. Gouv.-Regierung, 1853-58 alt. Beamter z. bes. Auftr. b. Gen.-Gouv. Fst. Suvorov, 1858 als WStRat verabschiedet. Bemühte sich um d. Reform d. Prozeßrechts u. d. Entwicklung d. livl. Kleinstädte. Dr. jur. d. Univ. München. Lebte mehrere Jahre im Ausland. Schriftsteller

Werke

jurist. u. histor. Abhh., u. a. Der livländ. Strafprozeß ... (2 T., 1845); Geschichte der dem russ. Kaisertum einverleibten dt. Ostseeprovinzen bis zur Zeit ihrer Vereinigung mit demselben (3 T., 1857-58); Geschichte des Bauernstandes in den balt. Provinzen mit Rücksicht auf die neuesten Gesetze (1860); Die Reform der ProzeßGesetzgebung in den Ostseeprovinzen des Russ. Reichs auf der Grundlage der Öffentlichkeit und Mündlichkeit (1864)

Bibliographie

R/N u. Nachtr.; Winkelmann

Nachweise

GH Livl. 1, 172; Alb. Acad.; Rig. Biogr. 3,248-50; ADB 28; 445 (A. Buchholtz); R/N u. Nachtr.; EBL (O. Greiffenhagen); Wittram, Rückkehr, 152 f.; Nekr.: Mitt. u. Nachr. 20 (1864), 232-52 (Berkholz)