Broedrich, Silvio Alois Max

♂, Siedlungspolitiker

* Mitau 1870-03-09
† Eutin (Holst.) 1952-05-02

DBBL: S. 106

Leben

V.: Karl B., Beamter d. Domänenverwaltung, a. Kurmahlen (Kurl.); M.: Emilie, geb. Boehm; ⚭ I 1896 Alma Pohle, ⚮; ⚭ II 1910 Liddy Klooss, † 1942; ⚭ III Jeserig b. Brandenburg 1943 Else Miklaw. 1880-89 Gymn. in Goldingen. 1889-92 stud. theol. in Dorpat. 1892-93 Eleve in d. landw. Versuchsfarm Peterhof (Kurl.). Seit 1893 Arrendator, später Bes. v. Kurmahlen (1920). 1901-02 auch Bes. v. Labraggen Pewicken (Kurl.). 1894-1905 Stadtverordneter u. zeitw. Stadtrat in Goldingen. 1905/06 ehrenamtl. Kreischefgehilfe zur Bekämpfung d. Revolution. Seit 1906 Mitgl. d. Schulrats d. Landesgymn. in Goldingen. Legte in Kurland zahlt. bäuerliche Pacht u. Eigentumssiedlungen mit dt. Kolonisten aus Südrußland (vor allem Wolhynien) an; zeitw. Bes. v. Firckshof, Dexten, Kimahlen, Feegen, Saweneeken, Satticken, Plahnen, Santen (1906-09), Oxeln, Appricken, Kl. Dserwen, Needern (1910-20), Ohseln (1920) u. Planetzen (1920). 1918 Dir. d. Landges. Kurland. 1919 in d. Leitung d. Anwerbestelle Baltenland in Berlin. Maßgeblich an d. Ausarbeitung d. Reichssiedlungsgesetzes beteiligt. 1921-26 Sachverständiger in Agrar u. Siedlungsfragen b. Lit. Landwirtschaftsmin. in Kowno, zugl. geschäftsführ. Vorstandsgl. d. Kulturverbandes d. Dt. in Litauen u. stellv. Vorsitz. d. Kirchenrats d. ev.-luth. Gem. - Seit 1926 in Berlin, 1927-33 Leiter d. Reichsstelle f. Siedlerberatung u. 1933-37 Dir. d. "Nord-Siedlung GmbH". Auch Leiter d. Lehrguts Jeserig zur Ausbildung v. Junglandwirten (1929-39). Lebte 1945 in Jeserig, dann in Braak b. Eutin, Gründer u. seit 1947 Dir. d. Osthoist. LandsiedlungsGes. (1952 Bundesverdienstkreuz)

Werke

siedlungspolit. Schriften; Lebenserinnerungen (3 Bde., Ms. im Archiv d. Carl-Schirren-Ges., Lüneburg)

Bibliographie

NDB

Nachweise

Alb. Cur. u. Nachtr.; NDB 2, 628 f. (K. Ammon); Pirang, Balt. Herrenhaus 3, 58 u. 67; Nekr.: Balt. Rdsch. 3 (1952) Nr. 6, 10; BB 5 (1952) Nr. 7, 11 (P. Rohrbach)

Porträts

BB 5; Jb. d. balt. Dix. 1955, 52