Anderson, Walter Arthur Alexander (1885-1962)

000000011031540X [isni.org, viaf.org], ♂, Volkskundler

Genealogie

V.: Nikolai A.

M.: Adele, geb. Vogt

* 1885-10-10 Minsk
+ 1962-08-23 Kiel

OO 1935-08-17 Helene Bobkowski, aus Ösel.

Haupteintrag

Gymn. u. 1904-09 stud. phil. in Kazan (2 gold. Medaillen). Bereitete sich f. e. Professur f. westeurop. Literaturgesch. vor. Stud. in St. Petersburg, 1911 Mag., 1911 stud. in Berlin. 1912 Studienreise durch d. größten Teil Europas. 1912-18 Privatdoz. f. westeurop. Literaturgesch. u. Lektor f. Italienisch an d. Univ. Kazan, zugl. Doz. an d. Höheren weibl. Kursen, 1918 Dr. u. a.o. Prof. - 1918-20 Prof. am Weißruss. Pädag. Inst. u. Deutschlehrer in Minsk. In Dorpat 1920-39 Prof. f. estn. u. vergleich. Volksdichtung, zugl. zeitw. stellv. Lektor f. Italienisch, 1927-38 auch Lehrbeauftragter f. roman. Philologie. 1940-45 o. Prof. f. Volkskunde in Königsberg. Seit 1945 Lehrbeauftragter f. vergleich. Volkskunde an d. Univ. Kiel. 1953 emer., setzte s. Lehrtätigkeit aber fort. Bedeutender Vertreter d. geograph.-hist. folklorist. Arbeitsmethode. Veranlaßte Sammlungen in Minsk, Estland u. San Marino. Trieb experimentelle Volkskunde. In Dorpat 1921-39 Leiter d. Acta et Commentationes d. Univ.; 1928-29 Präs., 1930 Ehrenmitgl. d. Gel. Estn. Ges., korresp. Mitgl. mehrerer gel. Körperschaften, seit 1936 d. Philos.-Hist. Klasse d. preuß. Akad. d. Wiss., 1937 e. d. 4 Ehrenpräs. d. Congress of Ethnology in Edinburgh

Bibliographie

Webermann

Nachweise

DBBL: S. 12

EBL (M. J. Eisen) u. T. (R. Viidalepp); L. Mackensen, Meister der Volksforschung, in: BMH 1935, 510-16; E. Laugaste, W. A.'i teaduslikust pärandist, in: Keel ja kirjandus 7 (1964), 412-20 (D. wiss. Nachlaß W. A's.); Mitt. d. Univ. Kiel; Nekr.: O. A. Webermann, ZfO 12 (1963), 708-18; Keel ja kirjandus 5 (1962), 639-640 (R. Viidalepp)

Datenbank

  1. GND: 116306769
  2. Geni: 6000000020933665248
  3. BBLD-Suche im Feld 'Haupteintrag': 000000011031540X