Russwurm, Carl Friedrich Wilhelm

Ethnograph, Historiker

* Ratzeburg (Domhof) 25. 11. 1812
† Reval 5. 2. 1883

V.: Johann Georg R., aus Seebergen (Schwarzburg-Rudolstadt), Konrektor, 1813 Rektor, seit 1825 Pastor in Selmsdorf (Meckl.); M.: Dorothea Wilhelmine, geb. Arndt; ledig. Gymn. in Ratzeburg. Stud. theol. in Bonn u. Berlin. In d. Untersuchungen wegen Beteiligung an d. Burschenschaft verwickelt. Seit 1835 in Estland. Privatlehrer. 1839-41 Oberinsp. an d. Ritter- u. Domschule in Reval. 1841 Lehrer, später Insp. d. Kreisschule in Hapsal, 1868 pensioniert. Lebte seit 1869 in Reval, seit 1877 Archivar d. Estl. Ritterschaftskanzlei. Sehr verdient um d. Erforschung d. halt., bes. d. estl. Gesch., Kulturgesch., Ethnographie u. Genealogie. 1850 Mitgl. u. 1863-75 Mitdir. d. GGuA Riga. Korresp. Mitgl. d. Gel. Estn. Ges., Dorpat.

Werke

Zahlreiche Abhh., vor allem: Nordische Sagen (1848); Eibofolke oder die Schweden an der Küste Estlands und auf Runö (1855; Demidov-Preis); Hrsg.: Nachrichten über das Geschlecht der Ungern-Sternberg (1872-77); Nachrichten über das adeliche und freiherrliche Geschlecht Stael von Holstein ehstl. Linie (1873-77); Nachrichten über Alt-Pernau (1880); Hrsg.: Genealogia Lutherorum rediviva oder Nachrichten über die Familie Luther in Estland und Rußland (1883)

DBBL

Seite 658
Seite 658

Nachweise

ADB 30, 19 f. (Nottbeck); EBL (O. Freymuth, F. Leinheck); Domschule 1869, 92 f.; Kirchner, Domschul-Alb.; SB Riga 1934, 2, XXX; Mitt. Riga N.F. 1 H. 3 (1939), 63 (Ar. Buchholtz); Nekr.: → Blumfeldt/Loone

Bibliographie

Winkelmann; Blumfeldt/Loone