Girgensohn, Herbert Hermann Johannes

♂, Theologe

* Past. Wolmar-Weidenhof 1887-09-27
† Glücksburg/Ostsee 1963-09-11

DBBL: S. 244

Leben

V.: Thomas G., Pastor, seit 1890 Oberpastor an d. St Jakobi-Kirche u. später Stadtpropst in Riga; M.: Anna, geb. Schonert; ⚭ Riga 16. 2. 1916 Ellen v. Voigt. Privatunterricht in Riga. 1903-06 St Petri-Schule in St Petersburg. 1906-10 stud. theol. in Dorpat (1909 gold. Preismedaille), Cand. theol.; 1908 u. 1909 im Sommer in Leipzig. 1910-11 Studien in Berlin, 1912-13 in Erlangen, 1913 Dr. phil. ebd. - 1913-14 Probejahr in Past Smilten (Livl.). 1914 Walkscher u. 1915-16 Wolmarscher Sprengelsvikar. 1918 auch Kreisschulinsp. d. Wolmarschen Kreises. 1919-20 Feldprediger d. Balt. Landeswehr, bzw. d. 13. Tuckumschen Inf.-Rgt. - 1920-39 in Riga, Rel.-Lehrer, u. a. an d. Lutherschule, 1920 Stadtvikar, 1921-29 Pastor an d. St Petri-Kirche, 1927-39 auch Doz. f. prakt. Theol. am Herber-Inst.; 1934 Dr. theol. h. c. d. Univ. Königsberg. In Posen 1940-42 Pfarrer an d. Kreuzkirche u. 1942-45 an d. Christuskirche. 1945 Flüchtlingspastor in Rathenow u. Lübeck, 1945-46 Pastor an d. St Marien-Kirche in Lübeck. 1946-55 Doz. u. dann Prof. f. prakt. Theol. an d. Theol.-Schule in Bethel, 1955 Prof. - Seit 1946 Leiter d. Hilfskomitees d. ev.luth. Deutschbalten, zeitw. Vorsitz. d. Ostkirchenausschusses

Werke

zahlr. theol. u. a. Aufsätze u. Abhh.; Predigten; Katechismus-Auslegung (1957/58); Kreuz und Anfechtung (1958); Gemeinschaft in der Kirche (Gütersloh 1964, Handbücherei f. Gemeindearbeit H. 27); Heilende Kräfte der Seelsorge (Göttingen 1967)

Bibliographie

Arnim, Int. Pers. Bibl. 3

Nachweise

Stammtaf. 4; Alb. Liv.; Neander, Lex., 45; Schönfeldt, 128; selbstgeschr. Lebenslauf im Archiv d. Altersheims Gestorf; G. Gülzow, H. G. zum 70. Geburtstag, in: Der Remter 1957 Nr. 5, 3-6; K. Haensell, H. G. 70 Jahre, in: BB 10 (1957) Nr. 10, 5 f.; Nekr.: BB 16 (1963) Nr. 10, 3 f. (R. Wittram); Jb. d. balt. Dtt. 12 (1965), 14-19 (L. v. Cube); Danzig-westpreuß. Kirchenbrief 1963 Nr. 65, 7 (Gülzow)

Porträts

Der Remter; BB 10 u. 16; Jb. d. balt. Dtt. 1961, 16; 1965, 16; Neander, Gem., 51