Howen, Otto Christopher v. der

♂, Landesbeamter, Landespolitiker

* 1699-11-19
† Mitau 1775-11-27

DBBL: S. 341

Leben

V.: George Heinrich v. d. H., kgl. poln. Kornett, a. Bredenfeld u. Würzau (Kurl.); M.: Dorothea Elisabeth, geb. Schilling, a. d. H. Krussen (Kurl.); ⚭ 14. 3. 1732 Elisabeth Dorothea v. Mirbach (T. v. Heinrich Georg v. M.). Stud. 1718 in Königsberg, 1721 in Halle. 1729-34 Semgall. Kirchenvisitator. 1730 Landbotenmarschall u. Landesbevollmächtigter (noch 1732). 1734-42 Hptm. in Bauske. 1742-46 Oberhptm. in Goldingen. 1746-48 Landmarschall, 1748-58 Oberburggraf, 1758-59 Kanzler, 1759-63 u. seit 1767 Landhofmeister. Hauptstütze d. Hzg. → Karl v. Kurland, verweigerte 1763 Hzg. Ernst Johann Biron d. Huldigung u. wurde abgesetzt. Erhielt d. Titel Kgl. poln. u. Kursächs. Kabinettsminister (Weiß. Adler-O.). 1765 u. 1767 Landesdelegierter in Warschau. Bes. v. Bredenfeld u. Würzau

Werke

lat. u. dt. polit. Schriften. B.: R/N; Winkelmann

Bibliographie

R/N; Winkelmann

Nachweise

GH Kurl. 1, 309 u. 313; Ungern-Sternberg 3,321; R/N u. Nachtr.; Otto, Univ. Königsberg; Nord. Misc. 15/17, 366; Räder, Juristen; Seraphim, Kurl., 216, 129, 222; Inland 1850 Nr. 19; Kurl. Ritt. XVI/5

Porträts

Ölgem.: v. Schorer (1755); Bildarchiv G. v. Krusenstiern