Müthel, Johann Ludwig (v.)

♂, Jurist

* Past. Seßwegen 1764-02-20
† Dorpat 1812-05-24

DBBL: S. 538

Leben

V.: Gottlieb Friedrich M. (Br. v. → Joh. Gottfr. M.), Pastor; M.: Beata Justine, geb. Kleinhempel; ⚭ Riga 7. 9. 1788 Margaretha Juliane Dorothea Schmidt. Häusl. Unterricht u. Schule in Klosterbergen b. Magdeburg. Stud. theol., dann jur. 1781 in Halle u. 1783 in Göttingen. In Riga 1784 Protokollist b. Gerichtshof bürgerl. Rechtssachen, 1785 Sekt. d. Oberkonsistoriums, 1797 Sekt. u. 1798 Ass.-Subst. b. Landgericht, zugl. Advokat. Seit 1802 Prof. d. livl. u. estl. Provinzialrechts in Dorpat. 1. Dekan d. Jurist. Fakultät. 1803 auch Mitgl. d. Kommission f. d. Universitätsstatuten. 1812 KollRat

Werke

Handbuch der Livländischen Criminalrechtslehre ... (hrsg. v. F. G. v. Bunge 1837); Abhh. z. livl. Provinzialrechte (Mss. in d. Univ.-Bibl.)

Bibliographie

R/N

Nachweise

ADB 23 (1886), 104 (E. Thraemer); Levickij 1, 543-47 (Nevzorov); BM 54 (1902), 81-84 (→ J. W. Krause); Engelhardt; Stammtafel Müthel (Ms.); R/N u. Nachtr.; EBL (K. Grau); Bienemann, Parrot, 81

Porträts

Schattenriß