Braunschweig, Johann Daniel (v.)

Pädagoge

* Mitau 26. 8. 1786
† Wolmar 24. 12. 1857

V.: Johann Friedrich B., hzgl. kurl. Hofschneider; M.: Dorothea Gottlieb, geb. Hasse; ⚭ 12. 7. 1817 Katharina Schmölling. 1802-04 Gymn. acad. in Mitau. 1805-06 stud. theol. in Dorpat (1. Preismedaille d. Fakultät). Als Begleiter e. kurl. Edelmanns 1806 stud. theol. in Göttingen, 1808 in Dresden u. Schlesien, dann in Straßburg u. Paris (1809). Hauslehrer: b. v. der Ropp in Litauen 1812, dann b. Gen. → L. v. Richter in Riga. 1815-16 Oberlehrer am Gouv.-Gymn. in Riga. In Mitau 1816-17 u. 1819-37 (stellv.) kurl. Gouv.-Schulen-Dir., Oberlehrer 1817-38 d. allg. u. dt. Philol. u. 1838-39 d. Gesch., auch 1823-39 Bibliothekar d. Gymn. illustre. Als Organisator u. Pädagoge sehr verdient. 1816-26 zugl. Zensor wiss. Schriften, 1816-22 auch f. Zss. u. 1828 Zensor d. Mitauschen Theaters. 1821 Mitred. d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst. 1837 wegen e. Veröffentlichung über Russiflzierungspläne (→ Th. Winter) als Dir. entlassen, 1839 nach Ufa versetzt, aber auf s. Wunsch verabschiedet. Lebte zeitw. in Riga, dann in Mitau, seit 1844 beständ. Sekt. d. Kurl. landw. Ges., 1851 Zensor (?). Seit 1856 in Wolmar (b. S.). KollRat.

Werke

zahlr. päd., hist. u. a. Aufsätze u. Abhh.; Umrisse einer allgemeinen Geschichte der Völker (1833); Ueber die Alt-Amerikanischen Denkmäler (1840); Rußlands Weinbau (1842); Unsere Holzfrage (1843); Der Flachsbau Rußlands (1843); Hrsg.: (mit A. Albanus) Schulmänn. Zs. (1816); Kurl. landw. Mitt.; Mit. Ztg.

DBBL

Seite 98
Seite 98

Nachweise

R/N u. Nachtr.; Dannenberg, 25 f., 96; Gouv.-Gymn. Riga, XXXVII; Alb. Acad.; Matt. Göttingen, 38; 50 Jahre russ. Verw., 26, 29; Bidder, Erinn., 38

Bibliographie

R/N u. Nachtr