Lieb, Johann Wilhelm Friedrich

Arzt

* Lichtenberg (Oberfranken) 13. 7. 1730
† Mitau 15. 2. 1807

V.: Johann Valentin L., Organist; M.: Elisabeth Maria, geb. Hager; ⚭ Mitau 26. 1. 1770 Catharina Elisabeth Wittenburg. Häusl. Unterricht. Gymn. in Bayreuth. Schule d. Waisenhauses u. 1752 stud. theol. in Halle. Seit 1753 stud. med. in Rostock, 1758 Dr. med. - In Kurland erst Hofmeister u. Arzt auf d. Lande, dann prakt. Arzt in Mitau. 1773 Hofrat. 1787 Leibarzt d. Hzgn. → Dorothea u. d. hzgl. Familie, begleitete sie nach Berlin, Warschau u. Karlsbad.

Werke

mediz. Abhh.; „Anordnung des Gebrauchs einiger ... Arzeneymittel. . .“ (o. J.; sog. „Liebsche Landapotheke“)

DBBL

Seite 450
Seite 450

Nachweise

Seuberlich, Stammtaf. 1, 438; R/N; Otto, Apotheken, 128; Brennsohn, Kurl

Bibliographie

R/N

Porträts

Gem. v. Barisien; Marmorbüste v. Friedmann, 1801 v. d. Kurl. Ritterschaft im Gymn. acad. in Mitau aufgestellt, später im Kurl. Prov.-Museum