Bidder, Friedrich Ernst

♂, Arzt, Entomologe

* Dorpat 1839-10-07
† Eisenach 1902-11-21

DBBL: S. 63

Leben

V.: → Friedrich B.; M.: Maria, geb. Rapp; ⚭ St. Petersburg 9. 8. 1874 Alma Bsse. v. Drachenfels. 1853-56 Gymn. u. 1856-59 stud. med. in Dorpat. Stud. med. in Erlangen u. Würzburg, 1861 Dr. med. ebd. In Dorpat 1862 Dr. med., 1862-67 Assist. d. Gynäkolog. Klinik u. Privatdoz. - In St. Petersburg 1868-74 Ordinator, 1874-77 Doz. u. 1877-98 Prof. an d. Hebammen-Anst. u. d. Kais. Geburtshilfl. Anst., zuletzt auch deren stellv. Dir., zugl. Frauenarzt u. Chirurg; Konsulent am Klin. Inst. d. Gfstn. Helene Pavlovna u. an d. Maximilian-Heilanst.; Vorstandsgl. u. konsultier. Arzt am Alexander-Hospital u. wiss. Beirat d. Alexander-Stiftes. WStRat (Stanislaus-O. 1. Kl.). Auch Entomologe. S. Insekten-Sammlung wurde 1899 v. d. Akad. d. Wiss. erworben. Lebte seit 1899 i. R. in Eisenach

Werke

mediz. u. entomolog. Abhh. u. Berichte; d. 1. russ. Lehrbuch d. Geburtshilfe f. Hebammen

Nachweise

Alb. Dnrp. Gymn.; Alb. Cur.; Mitt. v. Dipl.Ing. F. v. Bidder, Riehen b. Basel; Nekr.: St. Petersb. Ztg. 1902 Nr. 313