Stackelberg, Gustav Ernst Gf. v.

♂, Diplomat

* Reval 1766-06-05
† Paris 1850-04-06

DBBL: S. 748

Genealogie

V.: → Otto Magnus Gf. v. S.; M.: Sophia Gerdruta, geb. v. Völckersahm; ⚭ 1805 Karoline Gfn. v. Ludolf, Hoffrl., St. Katharinen-Ordensdame.

Leben

1782 stud. jur. in Straßburg (b. Ch. W. v. Koch). Kavalierstour durch Deutschland, Frankreich u. Italien. 1786 russ. Kornett d. Garde zu Pferde, 1788-89 im Kriege gegen Schweden. 1789 Kammerjunker, Attaché in Warschau. 1791 Attaché in Stockholm. 1794-97 Gesandter in Turin. 1794 W. Kammerherr u. GehRat. 1799-1802 bevollm. Min. b. d. Helvet. Republik, konnte aber wegen d. Krieges nicht nach Bern. 1802-05 Gesandter b. d. Batav. Republik u. 1806-07 b. Kg. v. Holland in Den Haag. 1807-10 Gesandter am preuß. Hof in Königsberg (1808 Alexander-Newski-O. u. preuß. Schw. Adler-O.). 1808 WGehRat. 1810-12 u. 1813-18 Gesandter in Wien, 1814-15 russ. Delegierter zum Kongreß (1814 Brillanten z. Alexander-Newski-O., 1815 Vladimir-O. 1. KI.). Erhielt 1815 d. Kronsgut Luttringen (Kurl.) f. 12 Jahre. 1818-20 u. 1822-35 Gesandter in Neapel, desgl. 1821-22 in London (1834 Andreas-O.). Lebte verabschiedet in Paris. Bes. v. Isenhof (mit Hirmus, Woroper, Kochtel u. Errides), Paggar, Aggimal, Pungern, Soldina, Paddas u. Münkenhof (Estl.)

Nachweise

GH Estl. 1, 290; GH Livl. 2, 938; GHA, G A 1, 429 f.; Elgenstierna 7, 461; Jb. GHS 1900, 102; Istor. min. inostr. del (1902), Anh. 7, 12, 15, 16, 31; Amburger, Behörden

Porträts

Wrangell/Krusenstjern, 172