Lieven, Christoph Heinrich v., seit 1799 Gf., seit 1826 Fst.

Diplomat, Offizier

* Kiev 6. 5. 1774
† Rom 10. 1. 1839, Mesothen (Kurl.)

V.: Otto Heinrich v. L., russ. GenMaj.; M.: → Charlotte, geb. v. Gaugreben; ⚭ St. Petersburg 12. 1. 1800 → Dorothea v. Benckendorff. 1794 Volontär d. Kais. Armee in d. Niederlanden. 1796 russ. OberstLt., 1797 Oberst u. Flügeladj. Kaiser Pauls, 1798 GenMaj., 1798-1808 geschäftsführ. Gen.Adj. u. 1806-08 Chef d. Feldkanzlei d. Kaisers (1799 Annen-O. 1. Kl., 1806 f. Austerlitz Georgs-O. 3. KI.), 1807 GenLt. (1809 preuß. Schwarzer Adler-O.). 1810-12 Gesandter in Berlin. 1812-34 Botschafter in London. 1819 Gen. d. Inf. - Erzieher (Kurator) u. Reisebegleiter Thronfolger Alexanders. 1834 Mitgl. d. Reichsrats. 1836 Oberzeremonienmeister. Bes. v. Fockenhof (Kurl.), Baki u. Il'insk (Gouv. Kostroma).

DBBL

Seite 454
Seite 454

Nachweise

FamGesch. 2,457; GHA, F 5,477; RBS; Svita, 18 vek; Gos. sovet 1801-1901, Anh. S. 15; Amburger, Behörden; Gen.-adj. imp. Aleks. 1, 29