Blumenthal, Heinrich Ludwig Johann

Arzt

* Hasenpoth 12. 3. 1804
† Jalta (Krim) 10. 3. 1881

V.: → Johann Heinrich B., M.: Dorothea, geb. Kühz; ⚭ Wilkajen (Kurl.) 20. 6. 1827 Adelaide Wilh. Briesemann v. Nettig (T. v. J. B. v. N.) Unterricht in Past. Sackenhausen (Kurl.). 1821-22 Gymn. in Gotha. Stud. med. 1822-24 in Göttingen u. 1824-25 in Dorpat, Assist, an d. Univ.-Klinik u. 1826 Dr. med. ebd. - 1828-37 a. o. Prof., erst d. Geburtshilfe, dann d. Therapie u. Klinik in Char'kov. 1837-50 Insp. u. Oberarzt d. Golicyn-Hospitals u. seit 1850 Oberarzt am Kais. Findelhaus in Moskau, 1868 Ehrenvormund in d. Mosk. Abt. d. Vormundschaftsrats. 1871 GehRat. - 1829-37 Vorsitz. d. Ev.-Luth. Kirchenrats in Char'kov, 1843-68 Präs. d. Ev.-Luth. Konsistoriums in Moskau.

Werke

med. u. relig. Aufsätze u. Schriften

DBBL

Seite 76
Seite 76

Nachweise

Alb. Acad.; Räder, Curonen; Brennsohn, Kurl.; RBS; Döllen, Ev.-luth. Gem. Charkow, 23; Fechner, Chron. 2, 533, 561; R/N u. Nachtr

Bibliographie

R/N u. Nachtr