Schlippenbach, Hermann Heinrich Gustav Ulrich* Frh. v. (1774-1826)

0000000010543659, ♂, Dichter, Landesbeamter

* 1774-05-18 Gr. Wormsahten (Kurl.)
+ 1826-03-20 Mitau

Genealogie

V.: Heinrich v. S., preuß. Kpt. a. D., a. Ulmahlen, Jamaicken, Gr. Wormsahten usw. (Kurl.)

M.: Wilhelmine, geb. v. Blomberg a. d. H. Perbohnen (Kurl.)

OO Doblen 1795-03-24 Amalie v. Medem a. d. H. Rumbenhof (Kurl.).

Haupteintrag

1789-90 Acad. Petrina in Mitau. Stud. jur. et phil. 1790 in Königsberg u. 1791 in Leipzig. 1794-96 im russ. Militär, zuletzt b. d. Garde in St. Petersburg. Seit 1796 in Kurland. Bes. v. Ulmahlen, 1800-06 v. Gr. Wormsahten, Alschhof u. Neu-Sexaten u. seit 1815 v. Jamaiken. 1799-1807 pilt. Landnotar u. 1807-18 Landrat; 1800 Mitgl. d. Univ.-Gründungs-Kommission; setzte sich schon 1802 f. d. Einschränkung d. Leibeigenschaft ein; 1806 Malteser-Rr.; 1814 Mitgl. d. Kommission zur Verbesserung d. Lage d. Bauern. Seit 1818 Rat d. Kurl. Oberhofgerichts in Mitau, seit 1822 zugl. Vorsitz. d. Kurl. ProvinzialgesetzgebungsKommission. 1815 Mitstifter u. 1821 Mitred. d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst. Sehr beliebter Dichter

Werke

Gedichte, Reiseberichte, u. a.: Malerische Wanderungen durch Kurland (Riga 1809); → Bienemann, 1812, 197-213; handschrifl. Nachlaß früher im Kurl. Prov.-Museum

Bibliographie

R/N; Winkelmann

Porträts

Ölgem. v. Grusin, früher im Kurl. Prov. Museum, Mitau; Grotthuß

Nachweise

DBBL: S. 683

GH Kurl. 1, 466, 487; Kurl. Ritt. XVI/ 5; ADB 31, 522-25 (Diederichs); Goedeke 7, 11/1 u. 15; Dannenberg, 83; Otto, Univ. Königsberg; Räder, Gerichtssekr.; Schaudinn, 120; Seraphim, Kurl., 326; R/N; Grotthuß; Behrsing, 66 f.; 2Kosch 3, 2503; G. S. Bilterling, U. H. G. Frh. v. S., Biographie u. Charakteristik, in: Hasses Zeitgenossen II H. 7 (1830), 51-70; Bsse. Th. v. Brunnow, Aus dem Briefwechsel d. Frh. U. v. S., in: BM 75 (1913), 55-68, 115-27

Datenbank

  1. GND: 117329134