Groschke, Johann Gottlieb (v.)

Arzt

* Tuckum 30. 8. 1760
† Mitau 20. 3. 1828

V.: Johann Gottlob G., hzgl. kurl. Leibchirurg; M.: ...; ⚭ I 1792 Karoline Andreae, † 1802; ⚭ II 1803 Johanna Andreae. 1775-78 Acad. Petrina in Mitau. Stud. med. 1778-80 am Collegium medico-chirurgicum in Berlin u. 1780-84 in Göttingen, 1784 Dr. med. et chir. - Studienreisen in d. Niederlanden, Frankreich u. England. 1785 Arzt am Bartholomäushospital in London. Dann im Rheinland, in Sachsen u. Berlin. 1786-88 in Edinburg. Seit 1788 Prof. f. Naturgesch. u. Physik an d. Acad. Petrina in Mitau, 1791 u. 1800/01 Prorektor. Zugl. prakt. Arzt, hatte d. Aufsicht über d. fürstl. Krankenhaus, 1791 Hofarzt. 1819 russ. Hofrat u. 1827 KollRat. 1819 Reise nach Deutschland. Mitgl. zahlr. wiss. Ges. - Stiftete 1819 e. gold. Medaille als jährl. Preis f. d. beste lat. Arbeit e. Schülers d. Gymn. illustre.

Werke

med. Abhh.; Rezensionen; Aufsätze; d. naturhistor. Abschnitt in: Beschreibung der Provinz Kurland (Mitau 1805), 55-176

DBBL

Seite 262
Seite 262

Nachweise

R/N u. Nachtr.; Dannenberg, 12 f.; Brennsohn, Kurl

Bibliographie

R/N

Porträts

v. Oechs