Maczewski, Friedrich Gustav

Geistlicher, lett. Schriftsteller

* Doblen 10. 11. 1761
† Past. Erwahlen (Kurl.) 14. 9. 1813

V.: → Johann Jakob M.; M.: Job. Christina, geb. Lupelow; ⚭ 22. 9. 1786 Anna Elis. Kupffer, aus Past. Zabeln. Schule in Doblen. Stud. theol. seit 1776 an d. Academia Petrina in Mitau u. seit 1779 in Halle. Reiste in d. Schweiz. In Kurland 1782-84 Hauslehrer in Rumbenhof, 1784-85 Pastor in Muischazeem u. seit 1785 Pastor in Erwahlen u. Rohjen. 1786 Ass. d. Pilt. Konsistoriums, 1797 v. d. Kurl. Gouv.-Regierung zum Pilt. Propst ernannt, zugl. Ass. im verein. Kurl. u. Pilt. Konsistorium, auch Mitgl. d. Kommission f. e. gemeinschaftl. Kirchenordnung in Mitau. 1803 pilt. Sup., 1806 Konsist.-Rat. Hauptred. d. neuen lett. Gesangbuchs (1806).

Werke

dt. Gedichte; Predigten, Amtsreden; Aufsätze u. Abhh.; lett. Gedichte, geistl. Lieder, Aufsätze u. Predigtbuch (I793)

DBBL

Seite 482
Seite 482

Nachweise

R/N; Goedeke 7 u. 15; Kallmeyer/Otto, 523 f.; Zeiferts, 309

Bibliographie

R/N