Scheinvogel (Scheunvogel, Schönvogel), Karl Fromhold, seit 1778 v.

♂, Mediziner

* Hasenpoth 1749
† Mitau 1814-12-27

DBBL: S. 674

Leben

V.: → David S., Pastor; M.: Luise Benigna, geb. Schüttler; ⚭ Seit 1766 stud. med. in Frankfurt/O.; Mitgl. d. dort. Kgl. Gel. Ges.; 1770 Dr. med. - Zeitw. b. d. poln. Armee, Starost v. Sachoczin (?). 1775 Arzt-Ex. in Moskau. Seit 1777 im russ. Dienst. 1782 Arzt d. 4. Div., 1785 wegen e. Augenleidens verabschiedet. 1787 am Kriegshospital in Kiev. 1790 Generalstabsdoktor b. d. 2. Div. in Riga. 1791 Oberaufseher d. Quarantänen in d. Krim u. in Cherson. 1795 b. d. Armee d. Gen.-Feldmarschalls Fst. Repnin. 1797-1809 kurl. Mediz.-Insp., dann in St. Petersburg. Seit 1813 in Mitau. StRat. 1799 pilt. Indigenat.

Werke

Gedichte; Aufsätze; Lehrbücher u. a. Schriften; Etwas über die Esthen, besonders über ihren Aberglauben (1788)

Bibliographie

R/N; Winkelmann

Nachweise

W. Stieda, in: Mitt. Riga 15 (1893), 391; Brennsohn, KurL; R/N; Amburger, Behörden. Scherwinsky, Christian Friedrich, Pädagoge u. Schriftsteller; * in d. Mittelmark 1752; † Pernau 15. 7. 1809. V.: Johann Christoph S., Schuhmacher in Berlin; M.: ... ; ⚭ N. N. - 1775 stud. theol., Kand. in Halle. 1777-1805 Rektor d. Schule in Pernau. Schriftsteller u. Dichter.