Musso, Emil* Julius Hermann (1885-1945)

GND13792576X, ♂, Pädagoge

Genealogie

V.: Emil M., Kaufm. u. Ratsherr

M.: Elisabeth, geb. Ammon

* 1885-09-03 Dorpat
+ 1945 (Sommer) Danzig (im poln. Gefängnis)

OO Fellin 1911-06-28 Agnes Natus.

Haupteintrag

1895-1901 Privatgymn. v. Zeddelmann in Dorpat. 1902-05 Gymn. in Pleskau. Hauslehrer in Schleck (Kurl.). 1905-10 stud. philol. in Dorpat, 1911 Cand. philol. - 1910-13 Oberlehrer an d. Dr. Schule in Fellin. 1913-14 stud. psych. et päd. in München. 1914 russ. Offz., 1915-16 in dt. Gefangenschaft. 1916-18 stellv. Oberlehrer am Joachimstaler Gymn. in Templin (Uckermark). 1918 stellv. Kreis-Schulinsp. u. zugl. Oberlehrer an d. Dt. Schule in Fellin. Ende 1918 im Baltenrgt. - 1919-21 Hauslehrer in Großrietz b. Beeskow (Mark). 1912-22 Leiter d. Internats d. Balt. R. K. u. 1921-23 Oberlehrer an d. Baltenschule in Misdroy. 1924-27 Oberlehrer an d. Domschule u. 1924-25 an d. Elisenschule in Reval. 1927-30 Schulrat d. Dt. Kulturverwaltung in Estland. Red. d. Jugendzs. Herdflammen (Beil. z. Rev. Boten). Glied d. Kulturrats d. Estl. Dt. Kulturselbstverwaltung. 1930-33 Dir. d. Domschule. Als Glied d. Balt. Brüderschaft entlassen, aus Reval ausgewiesen u. 4 Monate in Festungshaft. Lebte 1935-39 in Dorpat, zuletzt mit e. wiss. Forschungsauftrag. 1940-41 Dir. e. städt. Gymn. in Danzig, Dr. phil. - 1941-44 Dir. d. Dt. Schule in Reval, dann in Breslau, Pr. Stargard u. Danzig. 1945 im Schanzeinsatz, geriet in russ. Gefangenschaft

Nachweise

DBBL: S. 539

Alb. fr. Rig. 1910 u. 1963; Alb. Howen; Blosfeld, Schulwesen

Datenbank

  1. GND: 13792576X
  2. BBLD-Suche im Feld 'Haupteintrag': GND13792576X