Weiße, Johann Philipp (v.) (1753-1840)

GND117300217, ♂, Pädagoge

Genealogie

V.: Johann Philipp W.

M.: Catharina Elisabeth, geb. Tesch

* 1753-03-23 Reval
+ 1840-09-20 St. Petersburg

ledig.

Haupteintrag

Stud. theol. 1771 in Jena u. 1774 in Leipzig. Stud. jur. 1783 in Göttingen u. 1785 in Leipzig. In St. Petersburg 1788 Insp. u. 1790-1818 Dir. d. St. Petri-Schule. 1818 WStRat. Verstand es, d. Schule gegen d. Versuche d. Regierung, sie auf d. Stand e. russ. Normalschule hinabzudrücken, zu verteidigen, jedoch nicht, d. gebotenen Möglichkeiten auszunützen, i. Direktorium zur Kontrollinstanz f. alle dt. Schulen Russlands zu erheben (de facto nur f. Russ.-Finnland erreicht, -1812). D. St. Petri-Schule wurde unter s. Leitung zur besten höh. Schule St. Petersburgs

Porträts

Ölgem. v. K. W. Seeliger; Kupferstich; St. Petri-Gem

Nachweise

DBBL: S. 855

Lemmerich, St. Petri (passim); St. PetriGem. 2, 52; Iversen, Medali v cest' 1, 85; Matr. Leipzig u. Göttingen; Friesendorff/ Iversen, Lehrer, 16

Datenbank

  1. Erik-Amburger-Datenbank (IOS): 80610
  2. GND: 117300217
  3. Geni: 6000000041558990127