Loder, Johann(es) (1687-1775)

GND117076635, ♂, Geistlicher, Pädagoge

Genealogie

V.: Leonhard L., Ratsbürger

M.: Margaretha, geb. Halbmayer

* 1687-01-04 Burgbernheim (Fstt. Bayreuth)
+ 1775-09-05 Riga

OO Riga 1731-05-04 Helene Kappel.

K.:

  1. Loder, Martin* Gottlieb Agapetus (1739-)
  2. Loder, Ferdinand Justus* Christian, seit 1809 v. (1753-1832)

Haupteintrag

Gymn. in Heilbronn. Stud. 1708-14 in Straßburg, 1719 in Jena u. 1720 in Halle. Dazwischen Hofmeister in Frankreich. Hauslehrer u. Prediger b. Oberst Joh. Balthasar v. Campenhausen in St. Petersburg. Seit 1728 in Riga, Diakon an d. St. Jacobi-Kirche u. Rektor d. eingegangenen Lyzeums, das dank s. Bemühungen 1733 wieder eröffnet werden konnte. 1756 auch Ass. d. Livl. Oberkonsistoriums. 1771 verabschiedet. Pietist. Nahm 1729 d. 1. herrnhutischen Sendboten freundlich auf; später eher Gegner d. Brüdergem

Werke

theol. Abhh.; Berichte; Programme. B.: R/N

Bibliographie

R/N

Porträts

Büste in Gips u. Wachs, früher in d. Bibliothek d. Gouv.-Gymn., Riga; TerracottaBüste, 1883 in d. St. Jacobi-Kirche

Nachweise

DBBL: S. 464

R/N u. Nachtr.; Gouv.-Gymn. IV ff., XVII; Th. Beise, J. L., Secularfeier seines Todestages, in: Rig. Stadtbl. 1875 Nr. 36; Baerent; Eckardt, Livl. im 18. Jh., 248 f.; Wihksninsch, 87, 107

Datenbank

  1. GND: 117076635