Hahn, Peter Theodor Bar. v.

GND116387912, ♂, Landespolitiker

* 1788-09-18 Mitau
+ 1868-04-03 Postenden (Kurl.)

Genealogie

V.: Adolph v. H., Fideikom.-Bes. v. Postenden usw., hzgl. Rat, russ. StRat

M.: Charlotte, geb. v. Fircks a. d. H. Okten (Kurl.)

OO 10. 5. (16. 6.?) 1812 Henriette Gfn. v. der Pahlen (T. v. → Peter L. Gf. v. d. P.), +1866.

Leben

1805-06 stud. in Leipzig. Dann auf Reisen in Deutschland, d. Niederlanden, Frankreich u. Italien. Fideikom.Bes. v. Postenden, Kalitzen u. LubbEssern, Bes. v. Neuwacken (Kurl.). 1817-20 Tuckumscher Kreismarschall. 1836-57 kurl. Landesbevollmächtigter. Sehr einflussreich, setzte sich mit Erfolg f. d. Umwandlung d. Frondienste in Geldpacht ein. Führte als 1. in Kurland 1836 in Lubb-Essern d. Mehrfelderwirtschaft ein. Verdient um d. Gründung u. Entwicklung d. Volksschullehrer-Seminars in Irmlau (Kurl.). Trat 1857 zurück, weil er e. Gegner d. Gouv. P. A. Valuev war. WStRat. (Stanislaus-O. u. Annen-O. 1. KI.)

Werke

Abhh. zur Agrarpolitik

Bibliographie

R/N u. Nachtr.; Winkelmann

Porträts

Büste v. W. S. Stavenhagen; Ölgem.: Bildarchiv G. v. Krusenstjern

Nachweise

DBBL: S. 290

GH Kurl. 2,837 f.; GHA, Fr A 2, 178 f.; R/N u. Nachtr.; Eckardt, Balt. Prov., 27; 50 Jahre russ. Verw., 30; Aus den Tagebüchern d. Gf. P. M. Walujew, in: BM 49 (1900), 89 ff.; Kurl. Ritt. XVI/5; Pirang, Balt. Herrenhaus 3,62; Nekr.: SB Mitau 1864-71, 251 f. (A. Bar. Heyking)