Brüggen, Ernst Wilhelm v. der (1731-1791)

GND1075736862, ♂, Landespolitiker

Genealogie

V.: Wilhelm Eberhard v. d. B., a. Ohseln u. Kogeln (Kurl.), + ca. 1735

M.: Ottilie Elisabeth, geb. v. d. Brüggen a. d. H. Stenden, Kurl. (OO II Adam Friedrich v. den Brincken a. Roennen)

* 1731-08-27
+ 1791-10-12 Roennen (Kurl.)

OO Roennen 1753-08-30 Elisabeth v. der Brüggen a. d. H. Stenden, OIO 1767;

Haupteintrag

1750 stud. jur. in Erlangen. Seit 1760 1. Majoratsbes. v. Stenden. Bes. v. Ohseln, Kogeln, Breden, Kapsehden (Seit 1760), Kl. Strasden (1762), Roennen (seit 1771) Altmocken (seit 1785) u. Pawassern (Kurl., 1786). 1760 Kgl. poln.-sächs. Kammerherr. Anhänger d. Hzgs. Karl v. Kurland. 1770, 1772, 1773 u. 1774 Landbotenmarschall. 1773-82 u. 1787-89 kurl. Landesbevollmächtigter. Vermittelte zwischen d. poln. König u. d. Kurl. Ritterschaft. Bewirkte d. Allodifikation mehrerer im Besitz d. Adels gewesener Güter, als d. Herzog sie als heimgefallene Lehngüter zu reklamieren suchte u. opferte dabei e. Teil s. eigenen Vermögens. Veröffentlichte 1780 e. Gesetzbuch f. Stenden u. Roennen in lett. Sprache, in dem d. Einsetzung e. bäuerlichen Gerichts angeordnet u. d. Bauern e. unbedingtes Erbrecht an selbsterworbenem Mobiliar, sowie e. erbliches Nutzungsrecht am Bauernhof zugestanden wurde

Porträts

Ölgem. v. L. Schorer (1767), früher Kurl. Prov. Museum; Foto Marburg 153874; Ölgem. (im Jagdkostüm), früher in Stenden; Bildarchiv G. v. Krustenstjern

Nachweise

DBBL: S. 110

GH Kurl. 1, 34; GHA, Fr A 6, 31; Böthführ, Livl., 193; Seraphim, Kurl., 307, 320; Schaudinn, 157, Anm. 43; Stryk 2, 83; Inland 1850, 696-698; Tobien, Agrargesetzgebung 1, 314; Pirang, Balt. Herrenhaus 3, 71; Ungern-Sternberg, Rittersch. 99

Datenbank

  1. GND: 1075736862