Dieckhoff, Eduard (1863-1933)

GND1066404860, ♂, Archivar, Jurist

* 1863-11-15 Narva
+ 1933-02-13 ebd.

Genealogie

V.: Eduard D., Kaufm. u. niederländ. Konsul

M.: Elisabeth, geb. Dieckhoff

OO Helene Jefimov.

Haupteintrag

St. Johannis-Schule in Narva. 1878-82 Gouv.-Gymn. in Reval. 1883-89 stud. jur. in Dorpat, grad. Stud. - In Narva 1889 Auskultant am Magistrat, 1890-1917 Stadtsekr. u. Sekr. d. Städt. Waisengerichts, seit 1894 zugl. Beamter im Ressort d. Kaiserin Maria u. seit 1910, Ehrenfriedensrichter d. Wesenberg-Weißensteinschen Friedensrichterplenums. Vizepräs. d. Narvaer Dt. Bildungs-Ver. - 1918 Bgm. - 1919-21 in Deutschland, 1920-21 russ. Dolmetscher am Kriegsgefangenenlager in Bayreuth. In Narva 1921 Rechtsanwaltsgehilfe, 1922 Vertreter d. Arbeiter-Versicherungs-Ges., 1922-30 auch Stadtarchivar. Ordnete d. Stadtarchiv u. ergänzte d. v. Heinr. Hansen angelegten Katalog.

Werke

ortsgesch. Abhh.; Das Narvasche Stadtarchiv, in: SB GEG 1928, 96-115

Nachweise

DBBL: S. 167

Hradetzky; Alb. Est.; eig. Kenntnis v. O. Welding; Nekr.: Jb. d. halt. Dtt. 1934, 77; Ajalooline ajakiri 12 (1933), 176 (A. Soom)

Datenbank

  1. GND: 1066404860