Falck, Hans Heinrich (1791-1874)

GND1032637900, ♂, Ältermann

* 1791-04-04 Jerwajöggi (Estl.)
+ 1874-11-07 Reval

Genealogie

V.: Nikolai F., Müller

M.: Gertrud, geb. Koppelsohn

OO Emilie Nestler.

K.:

  1. Falck, Paul Theodor* (1845-)

Haupteintrag

Heil.-Geist-Kirchenschule in Reval. Lernte d. Hutmacher-, d. Müller- u. d. Schmiedehandwerk. Auch Tischler u. Klavierbauer. 1818-50 Inh. e. Klaviergeschäfts in Reval. Bes. v. Heuschlägen, e. Steinbruch u. a. Immobilien. Seit 1830 Ass. d. Dom-Vogteigerichts, seit 1848 Älterm. d. Domgilde. Vorsitz. d. Rev. Steuerverwaltung. Sehr verdient um d. Bau d. Karlskirche (1870) u. d. Gestaltung d. Domvorstadt. Nach ihm wurden d. „Falckensteg" u. „Falcks Park" benannt

Werke

zahlr. Aufsätze z. balt. Personenkunde u. Kulturgesch. in Ztgg. u. Zss.; Stammbaum der Familie Lenz in Livland (Nürnberg 1907, bespr. v. A. v. Transehe, in: Jb. GHS 1905/ 06, 272-74); Ein baltischer Bürger von altem Schrot und Korn, Nach hinterlassenen Aufzeichnungen Hans Heinrich Falcks (1914)

Bibliographie

Livl. GeschLit.; Blumfeldt/Loone; BM-Verz.; Kügler, Bibl

Nachweise

DBBL: S. 207

Hradetzky

Datenbank

  1. GND: 1032637900