Adolphi, Karl Heinrich Alexander (Alexis)

GND1019321067, ♂, Arzt, Dichter

* 1815-08-13 Tignitz (Livl.)
+ 1874-04-17 Wenden

Genealogie

V.: Jakob A., Landwirt, später Leiter e. Knabenlehranst. in Pernau

M.: Anna Dorothea Henriette, geb. v. Stryk a. d. H. Tignitz

OO I Gr. Roop (Livl.) 1847-03-27 Nancy Heerwagen, † 1855;
OO II Spahrenhof (Livl.) 1858-01-31 Ernestine Heerwagen (Halbschwn. v. → L. H.);

Kinder

  1. Adolphi, Hermann Ernst

Leben

Lehranst. d. V.; 1829-33 Gymn. u. 1833-40 stud. med. in Dorpat, Arzt 1. Kl. - 1841-42 Studien in Wien, Würzburg u. Berlin. In Livl. zeitw. Arzt in Arras u. Pernau, 1843-47 Kirchspielsarzt in Gr.-Roop u. 1847-74 Stadtarzt in Wenden. 1862 in Deutschland, u. a. b. E. Geibel in München. Beliebter Dichter, vor allem Lyriker (beeinflusst v. Geibel)

Werke

Gedichte (Riga 1863); Poet. Nachlaß (Riga 1877)

Porträts

Grotthuß; Hunnius

Nachweise

DBBL: S. 4

FamGesch., 104 f.; Alb. Dorp. Gymn.; Alb. Liv.; Brennsohn, Livl.; H. Adolphi, A. A. (Riga 1888); C. Hunnius, A. A., ein baltisches Dichterleben im Spiegel seiner Heimat, seiner Zeit und seiner Dichtung, in Heimatstimmen 4 (1910), 125-72; Grotthuß; Behrsing; Kosch 1,31; Brümmer 1,34 f.; G. Fittbogen, A. A. im Berliner Tunnel über der Spree, in: BMH 1936