Dahl, Joachim Heinrich* (1770-1807)

GND100098932, ♂,

* 1770-04-08 Past. Goldenbeck (Estl.)
+ 1807 (Selbstmord) Warschau

Genealogie

V.: Joachim Heinrich D.

M.: Margarethe, geb. Holming

ledig.

Haupteintrag

1785-88 Domschule in Reval. 1788-90 zuhause. 1790-93 stud. in Jena. 1792 Anführer d. Auszuges d. Jenaer Studenten. Später Hauslehrer b. GenLt. Jazykov in Moskau, zugl. als Sergeant im Preobražensk. Garde-Rgt. eingeschrieben, aber v. Paul I. als gemeiner Soldat in d. Velikoluck. Inf.-Rgt. nach Wiborg geschickt, dann Feldjäger, in Dresden, Berlin, 1797 in Omsk, 1798 in Berlin u. Wien, 1799 in London u. Karlsbad. Ging wegen e. Dienstvergehens nicht nach St. Petersburg zurück. Zeitw. stud. in Wittenberg. 1800 kaufm. Angest. in Hamburg. Später Sprachlehrer in Leipzig. Zuletzt Privaterzieher in Warschau.

Werke

Die Weltgeschichte aus ihrem höchsten Gesichtspunkt betrachtet, Nebst einem Anhange, die unglückliche Lebensgeschichte des Verfassers enthaltend (2 Bde., Leipzig 1804)

Bibliographie

R/N

Porträts

Kupferdruck

Nachweise

DBBL: S. 155

GH Ösel, 476; R/N u. Nachtr,; Nachricht von einem baltischen Helden, in: Inland 1861, Nr. 35; Der Estländer H. v. D. und der Jenaer Studentenauszug 1792, in: BM 66 (1908), 1-37; Rich. Keil u. Rob. Keil, Geschichte des Jenaischen Studentenlebens (Leipzig 1858), 263-83

Datenbank

  1. GND: 100098932
  2. Geni.com: 6000000042705580047