Ungern-Sternberg, Wilhelm Friedrich Frh. v.

♂, Landrat

* Orgishof (Livl.) 1752-06-13
† Riga 1832-03-23

DBBL: S. 829

Leben

V.: → Johann Adolph Frh. v. U.-S.; M.: Charlotte, geb. de la Barre; ⚭ Riga 6. 12. 1777 Catharina v. Wiedau (T. v. → Melchior v. W.), a. Lisden (Livl.). 1770 stud. jur. in Leipzig. Russ. Kptn. (?). In Riga 1773 Auskultant am Livl. Hofgericht, 1775 livl. Ritterschaftsnotar, 1780 Ass. d. Rig. Landgerichts u. 1782 subst. Landrichter, 1783 Ass. im 2. u. 1789 im 1. Dep. d. Livl. Oberlandesgerichts. 1790 Hofrat. Seit 1797 livl. Landrat u. Mitgl. d. Livl. Hofgerichts, auch Oberkirchenvorsteher d. Rig. Kreises (-1824). 1819-24 Präs. d. Livl. Gesetzkommission (Annen-O. 2. KI.). Erhielt d. Arrende e. Kronsgutes auf 12 Jahre. Freimaurer, Meister v. Stuhl d. Loge Apollo in Riga. Seit 1818 Mitgl. d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst. Miturheber u. Förderer d. Sammlung liv-, kur- u. estl. Urkunden durch E. Hennig im Ordensarchiv in Königsberg

Nachweise

Ungern-Sternberg 4, 232, 362; R/N; Rig. Biogr. 2, 39 f.; Wolff, Landräte; Stryk 2, 143