Faltin, Hermann Alexander

Jurist

* Riga 12. 12. 1819;
† Wiesbaden 27. 10./8. 11. 1899

V.: Johann Leopold F., aus Preußen, Veterinärarzt; M.: Juliane, geb. v. Vietinghoff; ⚭ (I ... 7. 1842 Alexandrine Böttger?); ⚭ II (?) Luise Charlotte Komprecht. Gouv.-Gymn. in Riga. 1840-44 stud. jur. in Dorpat, Cand. jur. - In Mitau 1845 Archivar u. 1845-52 Sekr. d. Kurl. Oberhofgerichts, 1852-53 Sekt. d. Kurl. Gouv.-Reg. - In Riga 1853-59 Sekt. d. Dep. in Bauern-Rechtssachen u. Ass. d. Kriminaldeput. d. Rats, 1859-81 Ratsherr, Präses d. Vogteigerichts u. seit 1869 d. Wettgerichts. 1864 Delegierter Rigas in d. Balt. Zentraljustizkommission in Dorpat. Seit 1853 Dir., 1886-94 Präs. d. Riga-Dünaburger Eisenbahn, auch Präs. d. Riga-Tuckumer Eisenbahn. Gab d. Anregung zum Bau d. Riga-Mitauer Bahn. Koll.-Ass. - Liberaler Politiker, Gegner d. Adels. Mitgründer u. 1859-65 Mitred. d. Balt. Monatsschrift.

Werke

jur. Abhh

DBBL

Seite 207
Seite 207

Nachweise

Alb. fr. Rig. 1910 u. 1963; Böthführ, Ratsl.; Kurl. Ritt. XVI/5; Wittram, Liberlismus, 7-9, 36, 53; ders., Meinungskämpfe, 69; Nekr. 1899: Rig. Stadtbi., 361-63 (A. Poelchau); Rig. Tgbl. Nr. 247; Düna-Ztg. Nr. 246

Bibliographie

Winkelmann