Himsel, Nikolai, seit 1754 v. (1729-1764)

Entitätstyp: Mensch

ID

    1. BBLD: 0000000356094918 [isni.org, viaf.org] (Suche in: 'Haupteintrag')
    2. GND: 1014632099

Genealogie

V.: Joachim Gebhard H.

M.: Catharina Christina, geb. Martini

Geschlecht: männlich

* 1729-10-16 Riga
+ 1764-12-10 ebd., Epitaph im Dom (→ Foto Marburg)

ledig.

Rolle

Arzt, gel. Sammler

Haupteintrag

Domschule in Riga. Stud. med. 1747-50 in Königsberg u. 1750-51 iv Göttingen, 1751 Dr. med. - 1752 in Riga, dann in St. Petersburg, Moskau, Deutschland, Holland, Frankreich, England, d. Schweiz u. Italien. Seit ca. 1755 in Riga Arzt u. Privatgelehrter, 1754 röm. Reichsadel. S. v. d. Reise mitgebrachte Sammlung v. Naturalien u. Kunstgegenständen vermachte s. Mutter d. Stadt. Sie bildeten d. Grundlage d. Stadtmuseums, das nach ihm d. Himselsche genannt wurde

Werke

Diss.; Beschreibung s. Reisen. B.: R/N

Bibliografie

R/N

Porträts

Ill. Beil. d. Rig. Rdsch. 1906, 34 f

Nachweise

  1. DBBL: S. 322

R/N u. Nachtr.; Brennsohn, Livl.; Otto, Univ. Königsberg, 66; BLÄ 3, 228; A. Buchholtz, Ueber das Himselsche Münzcabinet und dessen neueste Akquisitionen, in: SB Riga 1875, 6-I1; Seuberlich, Apotheken 1, 82 f.; Jb. GHS 1903, 60