Richmann, Georg Wilhelm

Physiker

* Pernau 11. 6. (23. 7.?) 1711
† St. Petersburg 26. 7. 1753

V.: Wilhelm R., schwed. Hptm., Rentmeister in Dorpat, † 1710; M.: Anna Margarethe, geb. Meyer (⚭ II Aulin); ⚭ St. Petersburg 4. 7. 1745 Anna Elisabeth Hintze, aus Dorpat (⚭ II Prof. Braun). Gymn. in Reval. Stud. math. et rer. nat. 1729 in Halle u. 1730 in Jena. In St. Petersburg Privatlehrer b. Gf. Ostermann, 1735-41 Adjkt., 1741-45 a. o. u. 1745-53 o. Prof. d. Physik an d. Akad. d. Wiss. - Befreundet mit Lomonosov. Befaßte sich mit d. Wärmelehre u. d. Elektrizität. Stellte d. nach ihm benannte Regel zur Berechnung d. Temperatur v. Mischungen gleichartiger Flüssigkeiten v. verschiedener Temperatur auf. Wurde v. e. Blitz aus s. Elektrizitätszeiger (e. isolierten Blitzableiter) erschlagen, als er b. e. herannahenden Gewitter Untersuchungen d. Luftelektrizität anstellte.

Werke

zahlr. physik. Abhh. in tat. Sprache; in russ. Obers. „Trudy o fizike“ hrsg. (Moskva B. 56; darin auch Poggendorff. Briefe u. Aktenstücke)

DBBL

Seite 627
Seite 627

Nachweise

ADB 28, 442-44 (L. Stieda); RBS; Poggendorff 11, 632 f.; Pekarskij, 1, 697-717; R/N; A. Feuereisen, in: SB Riga 1911, 383; R. Bar. Freytag-Loringhoven, in: SB Pernau 8 (1926), 72; Amburger, Kult. Bez.; → Blumfeldt/Loone Nr. 13265-68

Bibliographie

Schmidt, Pernau, S. 170f.; Reck./Nap. III, S. 351ff.; K.t.m., S. 408; Reck./Nap. VI, S. 482

Porträts

v. Sokolov im Museum m Pernau (SB Pernau 7, 14)