Kühlewein, Jakob Heinrich v.

Arzt

* Riga 30. 8. 1765
† St. Petersburg 7. 7. 1829

V.: Christian Jakob K., Kaufm.; M.: Margaretha Luise, geb. Schroeter, verw. Beck; ⚭ 16. 3. 1788 Anna Elisabeth Hippius, † 1825. 1783 stud. jur. in Halle. Stud. med. ebd., 1784 in Erfurt u. 1785 in Göttingen, 1786 Dr. med. - Zur Praxis in Rußland zugelassen, nach Saratov bestimmt, erkrankte in Novgorod u. blieb dort. 1793 Div.-Arzt in Smolensk, mit d. Armee Repnin in Polen. 1797 Operateur in Vologda (1797/98 zeitw. in Orel), 1800 Arzt d. ChevalierGarde in St. Petersburg, Polizeiarzt, 1802 Hofchirurg, 1805 Arzt d. Kais. Gefolges im Felde, 1806 Arzt d. Kais. Findelhauses, 1808 Leibchirurg, 1824 Leibmedikus. WStRat (Annen-O. 2. KI.; Vladimir-O. 3. KI.).

Werke

Anweisung zur Schutzblattern-Impfung (1825 auch lett. u. estn.)

DBBL

Seite 427
Seite 427

Nachweise

Kb. Riga Dom; Räder/Welding, 16; BLÄ 3, 626; Čistovič, CXCV; Per. nekr. 2, 583; Ivanovskij, Beil. S. 209; Panč. 4, 398

Bibliographie

R/N