Neff, Charles Timoleon (v.)

Maler

* Hof Pühs, Ksp. Luggenhusen (Estl.) 2. 9. 1804
† St. Petersburg 24. 12. 1876, ⚰ Kirche St. Simonis (Estl.)

V.: ... ; M.: ... ; ⚭ Mödders (Estl.) 20. 5. 1838 Luise Freiin v. Kaulbars. Kreisschule in Wesenberg. 1824 an d. Akad. d. Künste in Dresden (b. Chr. F. Hartmann). 1825-26 in Rom. Seit 1826 in St. Petersburg, 1831 Hofmaler, 1839 „Akademiker", 1849 „Prof.- u. 1855 Lehrer an d. Akad. d. Künste, seit 1854 Konservator d. Eremitage. 1835-37, 1842-43 u. 1857-58 in Rom u. 1850 am Rhein u. in Amsterdam. 1846 Ehrenmitgl. 1. Kl. d. Akad. in Florenz. Bes. v. Piera u. Münkenhof (Estl., seit 1861).

Werke

Porträts, Genrebilder, biblische Darstellungen; Ausstattung d. Isaaks-Kathedrale in St. Petersburg (1845 ff.); Bilder d. Ikonostasen d. russ. Kapellen in Nizza u. Wiesbaden u. d. Erlöserkirche in Moskau; Neumann, Lex

DBBL

Seite 543
Seite 543

Nachweise

GH Estl. 3, 173; EBL (R. Parts); P. Falck, T. v. N., in: BM 38 (1891), 165-87; M. v. Gruenewaldt, geb. v. Neff, Skizzen und Bilder aus dem Leben C. T. v. N.'s (als Ms. gedr. Darmstadt 1887); Neumann, Balt. Maler, 56-59; ders., Lex., 113 f.; Kondakov 2,139; Boetticher, Malerwerke II/1; Thieme/ Becker 25, 376; Geller, Bildnisse, 82

Porträts

Selbstbildnis in Öl, a) Uffizien, Florenz,. b) früher im Fam.-Bes.; Bildarchiv G. v. Krusenstjern; Zeichn. v. C. Vogel v. Vogelstein