Lenz, Wilhelm Theodor Georg

Historiker

* Wenden 24. 7. 1906
† Lübeck 10. 9. 1976

V.: Wilhelm L., Arzt; M.: Marie Louise, geb. v. Petersenn; oo Wenden 26.12.1931 Ilse v. Boetticher. Stadtgymn., bzw. Staatl. dt. Mittelschule (Klass. Gymn.) in Riga. Stud. hist. 1923-24 in Dorpat u. 1924-28 in Tübingen (b. J. Haller), Dr. phil. 1929-38 Lehrer am Staatl. dt. Gymn. in Mitau. 1938-39 wiss. Mitarb. d. Hist. Forschungsstelle d. Herder-Hochschule in Riga, zugl. Leiter d. Kulturamts d. Dt. Volksgemeinschaft in Lettland. 1939-41 Abt.-Leiter d. Volksdt. Mittelstelle-Einwandererberatung, Zweigstelle Posen, zugl. Leiter d. Sammelstelle f. baltendt. Kulturgut. 1941-44 Referent b. Reichskommissar f. d. besetzten Ostgebiete in Riga, Landesoberrat. 1948-68 Kreisarchivar in Otterndorf/NE. Lebte seit 1968 in Lübeck. Mitgl., seit 1973 Ehrenmitgl. d. Balt. Hist. Kommission; Mitgl. d. Hist. Kommission f. Niedersachsen.

Werke

zahlr. Abhh. z. balt. Gesch. u. z. Gesch. d. Landes Hadeln; Die auswärtige Politik des livländischen Ordensmeisters Walter von Plettenberg bis 1510 (Tübingen 1928); Baltische Literatenstand (1953); Entwicklung Rigas z. Großstadt (1954); Dt.balt. Biogr. Lexikon (1970)

Nachweise

Alb. Liv.; Vier Jahrzehnte balt. Gesch.forschung (Göttingen 1987)

Bibliographie

Vier Jahrzehnte balt. Gesch.forschung (Göttingen 1987), S. 108-10; Baltische Briefe 12 (1976). Album Liv.orum Nr. 1393; Ostdeutsche Familienku.e 25. 1977. S.22-23 (H. Speer)

Porträts

Rauch, Gesch. d. dt.balt. Gesch.schreibung (Köln 1986), Abb. 34