Lezius, Friedrich Eduard

♂, Theologe

* Past. Testama (Livl.) 1859-09-06
† Königsberg 1936-06-05

DBBL: S. 449

Leben

V.: Andreas Friedrich L., Pastor, seit 1861 in Nüggen (Livl.), † 1865; M.: Marie, geb. Bidder (T. v. → Friedrich B.); ledig. Vorschule, 1870-77 Gymn. u. 1877-83 stud. theol. in Dorpat, Cand. theol. - Probejahr in Helmet (Livl.). 1884-86 Pastor-Adjkt. in Rauge (Livl.). 1887-89 estn. Pastor in Walk, auch Lehrer am v. Zeddelmannschen Progymn. u. an d. Küsterschule. 1890 wegen Trauung e. griech.-orth. Brautpaares zum Verlust d. geistl. Würde u. 2 Monaten Gefängnis verurteilt. 1892 Mag. theol. in Dorpat. Zog nach Deutschland. 1893-99 Privatdoz. f. Kirchengesch. in Greifswald, 1894 Lic. theol. - 1899-1902 a. o. Prof. in Kiel. 1902-25 a. o. Prof. f. Kirchengesch. in Königsberg. 1907 D. theol. d. Univ. Greifswald. 1925 eurer.; als Alldeutscher politisch tätig

Nachweise

A. Lezius, Chronik der Familie L. in Anhalt und Livland (Königsberg/Pr. 1935); Alb. Dorp. Gymn.; Alb. Theol. Ver.; Alb. Liv.; Altpreuß. Biogr. 1, 395 (Krollmann); Neander, Lex., 87

Porträts

Liv.-Bildarchiv