Kyber, Manfred Karl

♂, Dichter, Schriftsteller

* Riga 18. 2./1880-03-01
† Löwenstein b. Heilbronn 1933-03-10

DBBL: S. 435

Leben

V.: Viktor K., a. Paltemal (Livl.), † 1902; M.: Olga, geb. Baehr (T. v. → Joh. Carl U. B.); ⚭ Altwohlfahrt (Livl.) 9. 7. 1909 Elisabeth Boltho v. Hohenbach, OIO 1922. Kindheit in Paltemal. Gymn. in Riga u. St. Petersburg (ohne Abit.). Stud. phil. als a. o. Hörer in Leipzig. Als Schriftsteller in Berlin, seit 1915 Vorstand d. Berliner Tierschutzver. - 1918-19 in Riga, zeitw. Leiter d. Dt. Volksbühne. 1919 in Berlin, 1919-21 in München. 1921-23 in Stuttgart, Verlagsschriftleiter d. Verlagsges. Union u. Schauspielkritiker f. d. „Kunstführer“ u. d. „Schwäb. Merkur“. Seit 1923 in Löwenstein b. Heilbronn. Beeinflußt v. Rudolf Steiner. 1930 Welttierschutzpreis in Genf

Werke

Gedichte, Dramen, Mysterien, Novellen, Tiergeschichten, Satiren u. a.; Unter Tieren (1912); Märchen (1920); Grotesken (1922); Neue Tiergeschichten (1926); Der Mausball (1927); Puppenspiel (1928); Die drei Lichter der kleinen Veronika (1929)

Bibliographie

Kürschner, Lit.-Kal

Nachweise

Standesamt Löwenstein; GH Livl. 1, 245; A. v. Keussler, C. M. K., in: DMR 2 (1913), 402-16; G. v. Karger, M. K., Dichter und Tierfreund (Leipzig 1937); Balt. Rdsch. 4 (1953) Nr. 2, 1; E. Kyber-v. Boltho, M. K's letztes Lebensjahr, in: Balt. Rdsch. 4 (1953) Nr. 3,5-7; I. Günther, M. K. (phil. Diss. Wien 1954); G. Flügge-Krönberg, M. K. und sein Werk, in: BH 2, H. 1 (1955), 29-35; E. Thomson, M. K., Leben u. Werk (Karlsruhe 1960, °1966); ders., Balt. Erbe, 134-36 (E. Kyber-v. Boltho)

Porträts

Balt. Rdsch. 4 (1953) Nr. 2; Thomson